• Schnelle und sichere Lieferung
  • Internationale Spezialitäten
  • Mehr als 125.000 zufriedene Kunden
  • Bekannt aus ZDF LogoKabeleins LogoStern Logo

Der heiße Draht:  +49 4203 78599-22  / Montag bis Freitag von 8.00-17.00 Uhr

Dein Warenkorb € 0,00

Dein Warenkorb ist noch leer

    Capsicum Baccatum Samen

    Chilis der Capsicum-Arten sind noch nicht so bekannt bei uns wie andere Chilis, aber das kann sich ja ändern! Ihre Keimzeit geht sehr lange und man braucht etwas Erfahrung, um sie hier bei uns zu züchten, aber es lohnt sich. Come an get a new experience.

    • Produkte
    • Wissenswertes

      Was ist überhaupt Capsicum Baccatum?

       

      Die Art Capsicum baccatum stammt ursprünglich aus dem nordwestlichen Südamerika. Bolivien, Equador und Peru werden hier als Herkunftsländer genannt. Die heutigen Hauptanbaugebiete reichen von Argentinien bis ins nördliche Brasilien. Aus diesem Grund findet man hier auch weltweit die meisten Baccatum-Sorten und manche Sorten, wie z.B. die Aji Amarillo, sind hier gar traditionell genutzte Gewürze.

      In einigen Quellen wird fälschlicherweise der Begriff „Aji“ als Synonym für die Art Capsicum Baccatum verwandt. „Aji“ bezeichnet in dieser Region allerdings im Allgemeinen eine Chili. So findet man hier beispielsweise auch Capsicum Chinense Sorten, die die Bezeichnung „Aji“ in ihrem Namen tragen.

      Im Vergleich zu Capsicum Chinense sind Capsicum Baccatum außerhalb Südamerikas eher wenig bekannt. Vermutlich ist diese Tatsache auf die teilweise sehr lange Kulturdauer zurückzuführen, welche gerade in nördlichen Breitengraden Probleme bereiten kann.

      Trotz der langen Kulturdauer handelt es sich hierbei um eine äußerst attraktive Art. 
      Nahezu alle Capsicum baccatum zeigen ein ausgeprägt fruchtiges, teils blumiges Aroma und einen großen Variantenreichtum an Fruchtformen und Fruchtgrößen.

       
      Wie sehen die Pflanzen dieser Art aus?

       

      Die Pflanzen der Art Capsicum Baccatum werden häufig schon innerhalb eines Jahres über 1,50m groß. Unter günstigen Kulturbedingungen sind sie überaus ertragreich, sowie widerstandsfähig gegen Krankheiten und niedrige Temperaturen.

      Die Pflanzen wachsen überwiegend aufrecht und zeigen erst spät die ersten Verzweigungen.

      Die Blätter sind überwiegend dunkelgrün und ganzrandig. Manche Sorten zeigen allerdings auch gezahnte Blätter. Die Größe der Blätter reicht von 5cm bis zu 30cm. Besonders zu erwähnen ist hier auch der intensive Duft, den die Blätter bei Berührung verströmen.

      Charakteristisch für Capsicum Baccatum sind die Blüten, die gelbe, braune oder grüne Flecken auf den Blütenblättern zeigen.


      Was ist das Besondere an den Früchten?

       

      Die Früchte der ursprünglichen Wildformen sind klein und rund bis oval. Sie erinnern an Beeren, woher auch der botanische Name Baccatum (beerenförmig) abgeleitet wird. Darüber hinaus gibt es längliche, runde, glatte, spitze und gefurchte Formen die Größen zwischen 0,5cm und 20cm zeigen.

      Der Großteil aller C. Baccatum Früchte reiftgelb oder rot ab. Es gibt allerdings auch hier orangene Sorten und sogar ein paar, die braun abreifen.

      Capsicum Baccatum bilden einzelne oder bis zu drei Früchte pro Sprossachse.

      Die Früchte wachsen häufig zuerst aufrecht, bevor sie sich durch das Gewicht absenken. So ist zum Beispiel eine der bekanntesten Vertreterinnen „Lemon Drop“ zu ihrem Namen gekommen.

      Wie scharf ist so eine Baccatum?

       

      So variantenreich die Früchte von Capsicum Baccatum in Form und Farbe sind, so variantenreich zeigen sie sich auch in ihrer Schärfe.

      Diese Art bringt Früchte hervor, die von dem Niveau einer Gemüsepaprika bis kurz vor der Schärfe einer Habanero alle Schärfegrade abdeckt.

      Somit ist hier für jeden Geschmack etwas dabei!

      Was sollte ich beim Anbau beachten?

       

      Der Anbau von Capsicum Baccatum folgt den gleichen Regeln, die beispielsweise auch bei  C. Annuum oder C. Chinense gelten.

      Die Samen sollten bei Temperaturen zwischen 22 und 28 Grad zur Keimung gebracht werden.

      Es folgt das Pikieren sobald das erste echte Blattpaar entwickelt ist und eine weitere Kultivierung bei 22 bis 28 Grad bis die Pflanzen nach den letzten Frösten ins Freie können.

      Zu beachten ist bei Capsicum Baccatum, dass oft eine späte Blütenbildung erfolgt und die Früchte eine Reifedauer von bis zu 120 Tagen benötigen. Daher biete sich ein sehr früher Aussaattermin und die Unterstützung mit Kunstlicht an. Eine Aussaat im Frühjahr und ein Anbau mit Tageslicht ist möglich, wird allerdings in den meisten Fällen ein Abreifen im Haus erforderlich machen.

      Bei einem frühen Aussaattermin ist desweitern zu überlegen die jungen Pflanzen nach etwa dem dritten echten Blattpaar zu entspitzen um die Pflanzen auf diesem Weg etwas kompakter und stabiler zu erziehen. Ansonsten sei noch bemerkt, dass C. Baccatum, bei der Kultur im Topf, idealerweise min. 20 Liter Erdvolumen zur Verfügung haben, um ihr wahres Potential zu zeigen.

       

      Gibt es verschiedene Formen von Capsicum Baccatum?

      Grundsätzlich werden zwei Variationen unterschieden:

      • Die Wildform: Capsicum baccatum var. baccatum
      • Die Kulturform: Capsicum baccatum var. pendulum

      Teilweise werden nach wie vor Capsicum praetermissum der Art C. Baccatum und somit var. praetermissum zugeordnet. Diese Zuordnung kann inzwischen allerdings als falsch bezeichnet werden.

      Die Unterschiede der beiden Variationen liegen hauptsächlich in den Fruchtformen. Während man bei var. baccatum eher kleine und rundliche Früchte findet, zeigt var. pendulum das gesamte schon benannte Spektrum an verschiedensten Fruchtformen.

      Wie kann ich die Früchte verwenden?

      Eine sehr traditionelle Verwendung findet man zum Beispiel bei Aji Amarillo. Diese Art ist in Peru frisch verwendet ein fester Bestandteil von Ceviche.

      Ansonsten werden auch C. Baccatum getrocknet, zu Pulver verarbeitet (Lemon Drop oder auch Aji Limon ergeben ein wunderbar gefärbtes und leckeres Pulver), in Salsas verwendet oder teilweise zum Füllen (hierzu ist etwa eine weitere bekannte Sorte, die Bishop´s Crown, auch als Glockenchili bekannt, wunderbar geeignet) benutzt.

      Egal wie und wofür man diese tolle Art nutzt, eine wunderbare aromatische Bereicherung wird man auf jeden Fall genießen können.

       

       

    Hot Orange Chilisamen

    Sehr ergiebiger und wunderschöner orange-leuchtender Baccatum. Schärfe (1-10): 5

    € 2,50 *

    Omnicolor Chilisamen

    Außerordentlich farbenprächtige Chilisorte mit üppigem Bewuchs. Schärfe (1-10): 5

    € 2,50 *

    Schärfegrad 7

    Speedball Chilisamen

    Speedball, eine typische Baccatum mit vielen Früchten. Packung reicht für ca. 10 Pflanzen. Schärfegrad (1-10): 7

    € 2,50 *

    Aji Cristal Chilisamen

    Aji Cristal ist sehr ertragreich mit bis zu 12cm langen Früchten. Packung reicht für ca. 10 Pflanzen. Schärfegrad (1-10): 5

    € 2,50 *

    Criolla Sella Chilisamen

    Ein Massenträger der Art Capsicum baccatum, die auch ausgepflanzt sehr viele orangene Früchte trägt. Packung reicht für ca. 15 Pflanzen. Schärfegrad (1-10): 7

    € 2,50 *

    Jamaican Bell Chilisamen

    Glockenförmige, milde Chilisorte, mit einem Hauch fruchtigen Rhabarbergeschmacks. Schärfe (1-10): 5

    € 2,50 *

    Aji Habanero Chilisamen

    Aji Habanero kommt aus Costa Rica. Packung reicht für ca. 15 Pflanzen. Schärfegrad (1-10): 8

    € 2,50 *

    Peruwian Purple Chilisamen

    Toller südamerikanischer Chili mit einem intensiven Raucharoma. Schärfe (1-10): 5

    € 2,50 *

    Schärfegrad 7

    Jamy Chilisamen

    Jamy, die Geheimnisvolle: Capsicum baccatum unbekannter Herkunft, die sehr groß wird und viele orange-farbene Früchte bietet.

    € 2,50 *

    El Oro de Ecuador (PI585244) Chilisamen

    +++ NEU +++ mittelscharfe Chili aus Ecuador! Schärfegrad (1-10): 6

    € 2,50 *

    Rain Forrest Chilisamen

    Rain Forrest, eine Capsicum baccatum aus dem Regenwald Südamerikas. Sehr Reichtragend. Packung reicht für ca. 10 Pflanzen. Schärfegrad (1-10): 7

    € 2,50 *

    Red Tip Chilisamen

    Schöner Baccatum mit anständig Feuer unter dem florentinisch rotem Mantel. Schärfe (1-10): 7

    € 2,50 *

    Trapadeira do Werner Chilisamen

    Trapadeira do Werner ist eine sehr produktive Sorte aus Brasilien. Packung reicht für ca. 10 Pflanzen. Schärfegrad (1-10): 10

    € 2,50 *

    Schärfegrad 10

    Brazilian Ghost Pepper Chilisamen

    Brazilian Ghost Pepper, der Kombination aus den Sorten Bhut Jolokia, 7 Pot Douglah & Trinidad Scorpion. Packung reicht für ca. 15 Pflanzen.

    € 5,00 *

    Brazilian Starfish Chilisamen

    Brazilian Starfish, der (SEE)STERN unter den Capsicum baccatum Sorten. Packung reicht für ca. 15 Pflanzen. Schärfegrad (1-10): 6

    € 2,50 *

    Schärfegrad 7

    Hot Lemon Chilisamen

    Südamerikanischer Chili mit interessanter Zitrusnote und viel Feuer. Packung reicht für ca. 10 Pflanzen. Schärfe (1-10): 7

    € 2,50 *

    Madeira #2 Chilisamen

    Portugiesische Chilisorten mit diversen Änhängern und Fans! Packung reicht für ca. 15 Pflanzen. Schärfegrad (1-10) 6

    € 2,50 *

    Aji Benito Chilisamen

    Aji Benito ist eine produktive Pflanze, die auch für kühle Temperaturen gut geeignet ist. Packung reicht für ca. 10 Pflanzen. Schärfegrad (1-10): 6

    € 2,50 *

    Dedo de Moça Chilisamen

    Ein Massenträger der Art Capsicum baccatum, die viele rote Früchte trägt. Packung reicht für ca. 15 Pflanzen. Schärfegrad (1-10): 5

    € 2,50 *

    Aji Amarillo Chilisamen

    Aromatische, attraktive Chilis aus Peru. Werden dort für Salsas und die südamerikanischen Ceviche-Fischzubereitungen verwendet. Packung reicht für ca. 10 Pflanzen. Schärfegrad (1-10): 6

    € 2,50 *

    Pimenta Barra do Ribeiro Chilisamen

    Wunderschöner brasilianischer Baccatum-Chili mit herrlichem Farbschauspiel. Schärfe (1-10): 5

    € 2,50 *

    Garbanzo Chilisamen

    Die Früchte der Garbanzo sehen aus wie die Hülsenfrüchte einer altbekannten Nutzpflanze. Packung reicht für ca. 15 Pflanzen. Schärfegrad (1-10): 6

    € 2,50 *

    Schärfegrad 2

    Peppadew Chilisamen

    Endlich bei uns im Shop. Die berühmte Peppadew direkt aus Südafrika eingeflogen!

    € 2,50 *

    Campana Chilisamen

    Die Campania-Chili ist eine Variation der "Glockenchili" aus Barbados. Packung reicht für ca. 15 Pflanzen. Schärfe (1-10): 6

    € 2,50 *
    1 2

    Capsicum baccatum—wahre Größe!

    Dieser Artikel befasst sich mit den Chilis der Art Capsicum baccatum! Erfahre, welche Vielfalt diese Samen hervorbringen können, was bei dem Anbau dieser Sorten wichtig ist und warum diese Art in unseren Breitengraden ein echter Geheimtipp ist.

     

    Welche Sorten gehören zu dieser Art?

    Die Sortenvielfalt, die aus diesen Samen entsteht, ist wirklich sehr beeindruckend. Insgesamt sind mehr als 10 Varianten dieser Art bekannt. Die einzelnen Sorten lassen sich in zwei Kategorien unterscheiden. Bei der ersten handelt es sich um die Wildform dieser Chilis, genannt „Capsicum baccatum var. baccatum“. Die erfolgreich kultivierten Pflanzen werden mit dem Oberbegriff „Capsicum baccatum var. pedulum“ bezeichnet. Zu den wichtigsten Vertretern von Capsicum baccatum zählen zum Beispiel die Sorten: Hot Lemon, Lemon Drop, Brazilian Starfish und Mini Bonnet. Oftmals tragen die Mitglieder dieser Art den Beinamen Aji, was nicht, wie oft behauptet, mit allen Capsicum baccatum Sorten gleichgesetzt werden kann, sondern schlichtweg Chili bedeutet. Eine beliebte Sorte Capsicum baccatum mit diesem Beinamen ist beispielsweise die Aji Amarillo oder die Aji Habanero. Die bedeutendsten Sorten haben wir noch einmal in einer übersichtlichen Auflistung zusammengestellt:

    • Hot Lemon
    • Lemon Drop
    • Brazilian Starfish
    • Mini Bonnet
    • Aji Amarillo
    • Aji Habanero

     

    Wie sehen die Capsicum baccatum Pflanzen aus?

    Ein wirklich auffälliges Merkmal dieser Art, ist die Größe, welche die Pflanzen erreichen können. Bereits im ersten Jahr der Zucht sind Höhen von bis zu zwei Metern keine Seltenheit. Diese Chilipflanzen wachsen vorerst recht gerade nach oben, bevor sie die typischen Verzweigungen entwickeln. Eine so große Pflanze ist natürlich auch mit dementsprechend proportionierten Blättern versehen. Je nach Sorte wachsen diese Blätter auf eine Größe von bis zu 30 Zentimetern heran. Aufgrund der enormen Größe von Capsicum baccatum tragen diese Pflanzen natürlich auch dementsprechend viele Früchte, die Art ist also eine sehr ertragreiche. Die Besonderheit von Capsicum baccatum ist aber zweifellos die spezielle Färbung der einzelnen Blüten. Diese weisen, am unteren Rand, Flecken auf. Der Farbton dieser Flecken ist entweder braun, gelb oder grün. Die Früchte der Capsicum baccatum wachsen zunächst senkrecht gen Sonnenlicht, sobald sie aber ein gewisses Gewicht überschreiten, hängen sie an der Pflanze. Die eindeutigen Erkennungsmerkmale von Capsicum baccatum haben wir noch einmal in der folgenden Auflistung für dich zusammengefasst:

    • Die Pflanzen werden sehr groß, bereits im ersten Jahr bis zu 2 m.
    • Auch die Blätter dieser Art sind dementsprechend groß.
    • Die Pflanze bildet viele Chilis.
    • An den Blüten befinden sich typische Flecken.

     

    Ein weiteres Erkennungsmerkmal dieser Art ist der starke Geruch, den die Blüten verbreiten, sobald diese berührt werden.

     

    Warum gelten diese Chilis als Geheimtipp?

    Außerhalb Südamerikas sind die Sorten der Capsicum baccatum nicht wirklich bekannt. Das liegt wahrscheinlich an der, unter anderen, klimatischen Bedingungen, schwierigen Kultivierung dieser Art. Geschmacklich überzeugen die Sorten jedoch auf ganzer Linie durch ihr fruchtiges Aroma, was sie zu einem echten Geheimtipp unter Chiliheads, auf der ganzen Welt, wie es sind, werden lässt.

     

    Was musst du bei der Zucht von Capsicum baccatum beachten?

    Besonders wichtig bei der Anzucht ist die richtige Temperatur, diese sollte unbedingt zwischen 22° und 28° Celsius betragen. Der beste Platz um die Samen zu Keimlingen werden zu lassen befindet sich demnach in der Nähe einer Wärmequelle, zum Beispiel einer Heizung. Da die Pflanzen sehr frostempfindlich sind, darfst du sie unter gar keinen Umständen vor dem letzten Frost ins Freie setzen. Auch die späte Blühphase, sowie die späte Fruchtbildung musst du unbedingt berücksichtigen. Wenn du ein optimales Ergebnis erzielen möchtest, dann solltest du die Capsicum Baccatum Samen auf jeden Fall rechtzeitig zum Keimen bringen. Wenn du die Pflanzen dieser Art in einem Topf kultivieren möchtest, muss dieser groß genug sein. Aufgrund der späteren Höhe benötigt Capsicum baccatum mindestens 20 Liter Blumenerde, damit sich die Wurzeln auch optimal verfestigen können. 

     

    Können die Capsicum baccatum Samen gelagert werden?

    Ja, das funktioniert tatsächlich. Jedoch müssen bei der Lagerung einige Bedingungen erfüllt werden, damit die Samen ihre Keimfähigkeit auch behalten. Zum Beispiel müssen die Samen dunkel aufbewahrt werden. Auch die Temperatur ist ein wichtiger Faktor für die Lagerung, sie sollte nicht zu hoch sein. Bei guten Konditionen kannst du die Chilisamen so sogar für mehrere Jahre einlagern, ohne dass sie merklich an Keimkraft verlieren. Am besten eignet sich für die Aufbewahrung von Samen eine kleine, dunkle Tüte oder eine, ebenfalls kleine, Dose. Auf alle Fälle musst du den Behälter oder das Säckchen sehr gut verschließen, damit so wenig Luft, wie möglich an das Saatgut gelangt. Die optimalen Lagerbedingungen für die Samen sind also:

    • kühl und dunkel(kleine, dunkle Tüte oder Dose)
    • luftdicht

     

    Wo gibt es Capsicum baccatum Saatgut?

    Es gibt in unserer Zeit nichts, was es nicht gibt! Wenn du auf der Suche nach Capsicum baccatum Samen bist, findest du diese unter anderem bei besonderen Saatguthändlern. Gärtnereien haben ebenfalls gelegentlich die Samen der scharfen Chilis in ihrem Sortiment. Auch wir möchten dir in unserem Pepperworld Hot Shop[Link1] eine exklusive Auswahl an verschiedenen Samen dieser Art anbieten. Dort findest du jedoch nicht nur das Saatgut selbst, sondern auch weiteres Equipment, wie Erde, Dünger und Lampen. Dieses Angebot unterscheidet uns deutlich von den meisten Saatguthändlern und Gärtnereien, die solche Samen zum Verkauf anbieten.

     

    Wie lautet das feurige Fazit?

    Capsicum baccatum wird in eine wilde und in eine kultivierte Variante unterteilt. Gemeinsam sind sie für eine große Sortenvielfalt verantwortlich. Diese Art weist einige Besonderheiten auf. Neben den gefärbten, großen Blättern, ist das nicht zuletzt die Höhe, die diese Pflanzen erreichen können. Leider sind die leckeren Sorten, wie zum Beispiel Hot Lemon oder Mini Bonnet, außerhalb ihres Herkunftsgebietes in Südamerika kaum bekannt. Wenn du in den Genuss kommen möchtest, kannst du dir die Sorten natürlich züchten. Dabei solltest du aber auf einige, wichtige Dinge Acht geben, damit das Ergebnis später auch überzeugt. Wenn du die Samen nicht sofort einpflanzen möchtest oder schlichtweg welche übrig geblieben sind, kannst du diese an einem dunklen, nicht zu warmen, Ort aufbewahren. Die so eingelagerten Chilisamen können auch in den kommenden Jahren noch problemlos verwendet werden. Zu finden ist solches Saatgut, auf Wunsch auch mit weiterem Zubehör, natürlich auch bei uns im Pepperworld Hot Shop[Link2].