Scotch Bonnet, die kleine Schottenmütze

Diese Chilisorte kommt ursprünglich aus der Karibik und ist dort auch noch sehr verbreitet. Der Scotch Bonnet ist einer der schärfsten Chilis mit 150.000-300.000 Scoville Einheiten. Der fruchtige Chili wird vor allem in Jamaica angebaut, erfreut sich aber weit über das Land hinaus großer Beliebtheit. Ihren Namen hat die Scotch Bonnet Chilisorte durch das Aussehen der Frucht. Die ist nämlich breite als lang und sieht von der Form her aus wie eine typische Schottenmütze.

Der Scotch Bonnet wird oftmals zum Kochen von Hot Sauces verwendet. Ganz nach karibischer Art passen zu dem jamaikanischen Chili tropische Früchte, wie zum Beispiel Mango oder Papaya sehr gut. Diese Früchte vereinen sich ganz wunderbar mit dem Aroma des Scotch Bonnet, denn der Chili selbst hat eine Note von Aprikose neben der extremen Schärfe.

Schärfegrad 8
9,50 € *

100 ml (9,50 € / 100 ml)

Sofort lieferbar

Mehr Infos
Schärfegrad 10
10,95 € *

148 ml (7,40 € / 100ml)

Sofort lieferbar

Mehr Infos
Schärfegrad 9
5,95 € *

Lieferung ab 1. April 2020

Mehr Infos
Schärfegrad 5
7,95 € *

148 ml (5,37 € / 100 ml)

Sofort lieferbar

Mehr Infos
Schärfegrad 10
11,95 € *

148 ml (8,07 € / 100 ml)

Sofort lieferbar

Mehr Infos
Schärfegrad 6
8,50 € *

296 ml (2,87 € / 100 ml)

Sofort lieferbar

Mehr Infos
Schärfegrad 4
10,00 € *

100 ml (10,00 € / 100 ml)

Sofort lieferbar

Mehr Infos
Schärfegrad 6
5,95 € *

100 ml (5,95 € / 100ml)

Sofort lieferbar

Mehr Infos
Schärfegrad 7
4,95 € *

148 ml (3,34 € / 100 ml)

leider ausverkauft

Mehr Infos
Schärfegrad 10
2,50 € *

leider ausverkauft

Mehr Infos
Schärfegrad 9
5,95 € *

200 g (2,98 € / 100 g)

leider ausverkauft

Mehr Infos
Schärfegrad 7
6,95 € *

147 ml (4,73 € / 100 ml)

leider ausverkauft

Mehr Infos
Schärfegrad 0
2,50 € *

leider ausverkauft

Mehr Infos
Schärfegrad 0
25,00 € 18,95 € *

leider ausverkauft

Mehr Infos
Schärfegrad 10
9,80 € *

148 ml (6,62 € / 100 ml)

leider ausverkauft

Mehr Infos
Schärfegrad 0
2,50 € *

leider ausverkauft

Mehr Infos
Schärfegrad 5
8,95 € *

148 ml (6,05 € / 100 ml)

leider ausverkauft

Mehr Infos
Schärfegrad 10
5,00 € *

leider ausverkauft

Mehr Infos
Schärfegrad 0
2,50 € *

leider ausverkauft

Mehr Infos

Scotch Bonnet—scharfe Schottenmütze der Karibik!

Dieser Artikel beschäftigt sich mit einer wirklich sehr scharfen und außergewöhnlichen Chili, der Scotch Bonnet. Erfahre in den folgenden Absätzen, zum Beispiel, wo die Pflanze ihren Ursprung hat und zu welcher botanischen Art sie eigentlich zählt! 

 

Wie sieht die Sorte Scotch Bonnet genau aus?

Die einzelnen Schoten der Pflanze entwickeln eine Größe von zirka 4 cm x 5 cm. Im Gegensatz zu den meisten, anderen Chilisorten sind die Früchte etwas breiter, als sie lang sind. Diese spezielle Form erinnert sehr stark an eine traditionelle Schottenmütze, daher stammt auch der Name dieser Chilisorte. Die faltigen Furchen auf der Oberfläche der Früchte tragen ebenfalls ihren Teil zu diesem treffenden Vergleich bei. Farblich unterscheiden sich die Schoten der Scotch Bonnet kaum von denen anderer Chilisorten, in vollreifem Zustand entwickeln sie ein leuchtendes Rot. Die Gründe für den außergewöhnlichen Namen liegen also im Aussehen, und zwar:

  • an dem Verhältnis zwischen Länge und Breite
  • an den faltigen Furchen

 

Wo stammt diese Chilisorte her?

Ursprünglich ist Scotch Bonnet in der Karibik heimisch, genauer gesagt, auf Jamaika. Da die Sorte eng verwandt mit der Habanero ist, wird sie gelegentlich auch als „karibische Habanero“ bezeichnet. Bis heute ist Jamaika eines der Hauptanbaugebiete weltweit, für Scotch Bonnet.

 

Zu welcher Art gehört die Sorte Scotch Bonnet?

Die Sorte Scotch Bonnet zählt zur Art Capsicum Chinese, das lässt sich bereits an der, bereits erwähnten, gefurchten Form der Chilis erkennen. Eine Besonderheit dieser Art ist die wirklich extreme Schärfe, welche die Chilis entwickeln. Das gilt natürlich auch für die Sorte Scotch Bonnet. Aus diesem Grund solltest du dich beim Umgang mit diesen Chilis auch immer entsprechend schützen, zum Beispiel durch das Tragen von Handschuhen. Alle Gewächse dieser Art werden, mit nur zirka einem Meter Höhe, nicht besonders groß, dafür sind die Ernten aber aufgrund  des buschigen Wuchses, trotzdem sehr ertragreich. Capsicum Chinese bevorzugt einen sonnigen oder einen halbschattigen Standort. Wenn die Schoten der Scotch Bonnet frisch geerntet werden, dann sind sie besonders saftig, obwohl sie nicht gerade sehr dickfleischig sind. Die besagte Ernte findet bei Capsicum chinese etwas früher, als bei anderen Arten statt, da die Reifedauer der Chilis relativ kurz ist. Das ist sehr gut, wie wir finden, da wir jedes Jahr, bereits sehr früh, die extrem scharfen Schottenmützen genießen können.

 

Die Pflanzen benötigen viel Wärme!

Aufgrund ihrer karibischen Herkunft sind die Scotch Bonnet Pflanzen sehr warme und feuchte Bedingungen gewohnt. Aus diesem Grund wirst du das bestmögliche Ergebnis bei der Ernte erzielen, wenn du die Anforderungen, so gut es geht, erfüllst. Natürlich ist es möglich die tropischen, klimatischen Bedingungen in einem Gewächshaus zu simulieren. In einem solchen Treibhaus klappt das am besten, da die Energie der Sonne im Innern gespeichert wird, gleichzeitig bildet sich automatisch eine hohe Luftfeuchtigkeit. Wenn dir kein Gewächshaus zur Verfügung steht, solltest du auf jeden Fall, wie oben bereits angedeutet, für einen sonnigen und warmen Standort sorgen, damit die Pflanze auch möglichst viele, scharfe Schottenmützen produzieren kann.

 

Wie wird die Sorte verwendet?

Aufgrund der, bereits beschriebenen, feurigen Schärfe, wird die sogenannte Schottenmütze besonders häufig für die Herstellung von sogenannten Hot Sauses verwendet. Scotch Bonnet ist aber nicht nur scharf allein, sondern überzeugt gleichzeitig auch mit einem besonderen und sogar einzigartigen Aprikosenaroma. Aufgrund dieser Tatsache kann diese Chilisorte sehr kreativ in der Küche eingesetzt werden. In ihrer Heimat, der Karibik, wird die, besonders geformte, Chilisorte für wirklich viele Gerichte verwendet. Vor allem in Kombination mit Reis oder exotischen Früchten, wie Mango, ist diese Chilisorte in vielen Rezepten zu finden. Allerdings  werden die feurigen Früchte auch sehr häufig für die Herstellung von Salsas[Link1] genutzt. Eine solch feurige Sauce, mit karibischer Exotik, rundet wirklich jedes Barbecue perfekt ab. Die Möglichkeiten, wie du die Sorte Scotch Bonnet in der Küche verwenden kannst haben wir noch einmal übersichtlich für dich zusammenfasst:

  • Zubereitung von Hot Sauces und Salsas
  • für Reisgerichte
  • und alles was du „aufpeppen“ möchtest

 

Die Schärfe ist wirklich nicht zu unterschätzen!

Dass die Sorte Scotch Bonnet wirklich scharf ist, müssen wir nicht nochmal erwähnen. Wir möchten dir lieber einige Tipps zum richtigen Umgang mit dieser Schärfe geben. Was kannst du zum Beispiel dagegen unternehmen, dass deine eigene Salsa zu scharf schmeckt? Die Antwort ist verblüffend einfach. Das funktioniert, indem die Sauce einfach mit den übrigen Zutaten gestreckt wird. Falls das nicht geht,  ist Fett immer ein sehr gutes Mittel um das Capsaicin, also die Schärfe, zu binden. Das bedeutet, du kannst etwas Milch, Sahne oder Öl in das Gericht geben. Auch die Beigabe einer rohen Kartoffel, kann die Schärfe mildern, du darfst nur nicht vergessen, diese wieder zu entnehmen, sollte sie nicht verkocht sein. Wenn es dafür schon zu spät ist, weil du die Schärfe, des fertigen Essens, im Mund spürst, ist Fett ebenfalls die beste Wahl. Um Abhilfe zu schaffen, solltest du in solchen Fällen zum Beispiel Milch trinken, niemals Wasser! Auch das Essen von Joghurt oder auch Brot hilft wirklich wunderbar, wenn du die extreme Schärfe der Sorte Scotch Bonnet falsch eingeschätzt haben solltest.    

 

Das feurige Fazit lautet:

Die Beeren der Scotch Bonnet sind etwas breiter als lang, diese ungewöhnliche Form ist auch einer der Gründe, warum die Sorte auf ihren außergewöhnlichen Namen getauft wurde. Botanisch zählt die scharfe Schottenmütze zur Art Capsicum chinese, was die sehr starke Schärfe der Früchte erklärt. Weitere Merkmale dieser Art sind zum Beispiel die geringe Größe und eine ertragreiche Ernte. Hauptsächlich werden die Beeren der Scotch Bonnet zu Hot Sauces und Salsas weiterverarbeitet, jedoch kann der fruchtige Geschmack, der dem der Aprikose sehr ähnlich ist, auch kreativ beim Kochen eingesetzt werden. In ihrem Ursprungsgebiet, der Karibik, wird die scharfe Chilisorte in vielen Rezepten verwendet. Wenn du mit dieser wirklich feurigen Frucht hantierst, musst du unbedingt darauf achten, dass du die nötigen Sicherheitsmaßnahmen, zum Beispiel das Tragen von Handschuhen, einhältst. Solltest du die Schärfe unterschätzen, gibt es Möglichkeiten diese zu mildern. Wenn du dir in unserem Pepperworld Hot Shop[Link2] eigene Samen bestellen möchtest, solltest du bei der Zucht darauf achten, dass die Scotch Bonnet aus der Karibik stammt und daher auch viel Wärme und Luftfeuchtigkeit für ein optimales Wachstum benötigt.

Dieser Online-Shop verwendet Cookies für ein optimales Einkaufserlebnis. Dabei werden beispielsweise die Session-Informationen oder die Spracheinstellung auf Ihrem Rechner gespeichert. Ohne Cookies ist der Funktionsumfang des Online-Shops eingeschränkt. Sind Sie damit nicht einverstanden, klicken Sie bitte hier.

Internet Explorer not supported! Update to Edge or else!