• Schnelle und sichere Lieferung
  • Internationale Spezialitäten
  • Mehr als 125.000 zufriedene Kunden
  • Bekannt aus ZDF LogoKabeleins LogoStern Logo

Der heiße Draht:  +49 4203 78599-22  / Montag bis Freitag von 8.00-17.00 Uhr

Dein Warenkorb € 0,00

Dein Warenkorb ist noch leer

    Filteroptionen
    Saucen / Mayonnaise (5)

    Schärfegrad




    Mayonnaise

    • Produkte

      Mayo - eine der köstlichsten Geschmacksträgerinnen

      Mayonnaise wird aus rohem Ei und Öl hergestellt, noch ein wenig Zucker und Senf dazu - fertig. Wem das noch nicht reicht, der sollte sich hier einmal umschauen, denn wir haben die leckersten Mayonnaisen überhaupt! Mayonnaise kann man mit so ziemlich allem verfeinern, was man gerne mag. Das beste Beispiel ist unser Fuego del Sol Sambal Aioli, leckerer geht's nicht! Aber probiere dich doch am besten einmal selbst durch unser köstliches Sortiment.

    Schärfegrad 4

    Sambal Aioli - Fuego del Sol

    +++ NEU +++ Verschärfte Tapas Zauberwaffe für Scharfschmecker! Original aus Spanien. Egal, ob zu Kartoffeln, Gemüse oder Brot!

    € 6,95 *

    Schärfegrad 1

    Aioli - Fuego del Sol

    +++ NEU +++ Tapas Zauberwaffe, original aus Spanien. Egal, ob zu Kartoffeln, Gemüse oder Brot - leckerer geht Aioli nicht! Schärfe (1-10): 1

    € 4,95 *

    Schärfegrad 4

    Flying Goose Sriracha Mayo Sauce 200ml

    Die leckere Mayonnaise mit Chili! Ideal zu Pommes, Sandwiches, Kebab und Döner!

    € 2,45 *

    Schärfegrad 4

    Flying Goose Sriracha Mayo Sauce 730ml

    Die leckere Mayonnaise mit Chili! Ideal zu Pommes, Sandwiches, Kebab und Döner!

    € 5,95 *

    Schärfegrad 3

    Saucy Everything All Natural Spicy Majo

    Der Name sagt alles - geniale, leicht verschärfte Majo-Sauce. Geht zu allem-schmeckt immer!

    € 6,95 *

    Mayonnaise: Diese kalte Sauce ist ein echter Klassiker!

    Du erfährst in dem nachfolgenden Artikel die wissenswertesten Fakten, rund um das Thema Mayonnaise. Warum ist sie so beliebt und kannst du Mayonnaise wirklich ohne Bedenken genießen? Diese und weitere Fragen werden dir ausführlich erklärt.

    Die gute alte Mayonnaise darf auf deiner Grillparty nicht fehlen!

    Eine Mayo, wie die Sauce oft auch umgangssprachlich genannt wird, ist bei vielen Menschen sehr beliebt. Sie gilt wahrscheinlich, neben dem Ketchup, als die am häufigsten verwendete Sauce auf einem Grillfest. Kinder und Erwachsene lieben es gleichermaßen, beide dieser kalten Saucen miteinander zu vermischen und so eine abgeschwächte Variante der Cocktail Sauce zu erhalten. Die Mayonnaise gehört aber auch zum Beispiel in einen guten Nudelsalat, welcher ebenfalls für viele zum Grillen dazugehört. Eine Mayonnaise bildet zudem die Grundlage für einige weitere Saucen, für einen gelungenen Grillabend. Welche das genau sind, steht im nächsten Absatz. 

    Welche Ableitungen der Mayonnaise sind beim Grillen beliebt?

    Die Mayonnaise wird, nicht ohne Grund, unter Köchen als kalte Grundsauce bezeichnet. Es gibt viele andere kalte Saucen, welche auf Mayonnaise basieren und bei einem ordentlichen Grillfest nicht fehlen dürfen. Sehr beliebt ist zum Beispiel die Aioli. Diese Knoblauchmayonnaise passt hervorragend zu Fleisch, aber auch zu Fisch und sogar zu Gemüse. Du kannst die Aioli natürlich auch zusammen mit Brot und beispielsweise Oliven als Vorspeise servieren. Zu den Klassikern zählt natürlich auch, nach wie vor, die Remouladensauce. Sie ist ebenfalls eine Ableitung der klassischen Mayonnaise und passt zum Beispiel besonders gut zu paniertem Fisch. Im vorherigen Absatz wurde schon eine weitere Sauce auf Basis von Mayonnaise erwähnt, die sogenannte Cocktail Sauce. Neben Mayonnaise und Ketchup, sind Cognac, Tabasco, Meerrettich und Zitronensaft in der originalen Cocktail Sauce als Zutaten enthalten. Diese Sauce passt besonders gut zu gegrilltem Fisch. Sie schmeckt aber auch auf dem Burger oder zu Nuggets sehr lecker, probier es aus! Die beim Grillen beliebtesten Ableitungen der Mayonnaise sind also:

    So stellst du ganz leicht deine eigene Mayonnaise her!

    Eine selbst gemachte Mayonnaise ist gar nicht allzu schwer. Um sie zu zaubern bedarf es nur wenige Zutaten und etwas Mut. Die Basis für deine eigene Mayonnaise bildet Eigelb. Dieses musst du mit etwas Senf, einem Tropfen Öl und Salz vermengen. Der Senf ist in diesem Fall nicht nur ein Geschmacksgeber, er erfüllt noch einen weitaus wichtigeren Zweck: Er dient als Emulgator. Das bedeutet, er sorgt dafür, dass sich die Flüssigkeit später auch mit dem restlichen Öl verbindet. Eine gelungene Mayonnaise ist also auch immer eine gelungene Emulsion, also eine Verbindung zweier Flüssigkeiten, die sich eigentlich nicht vermischen lassen.

    Sobald deine Mayonnaise eine gewisse Bindung erreicht hat, kannst du ein bisschen Wasser und auch etwas Zitronensaft dazugeben. Um die Mayonnaise zu vollenden, wird nun noch mehr Öl hinzugefügt. Dieser Arbeitsschritt muss aber erstens, unter ständigem Rühren und zweitens, nach und nach durchgeführt werden. Ob du alles richtig gemacht hast, erkennst du an der Konsistenz, sowie an der Farbe der Sauce. Eine gute Mayonnaise enthält also wirklich nicht viele  Zutaten. Sie besteht aus folgenden Inhaltsstoffen:

    • Eigelb
    • Senf(als Emulgator)
    • Zitronensaft
    • Öl
    • Salz
    • Wasser

    Tipp: Achte auch darauf, dass die Zutaten gleich temperiert sind, sonst bildet sich keine Emulsion!

    Kann der Verzehr von Mayonnaise bedenklich sein und wenn ja, warum?

    Da die Mayonnaise klassischerweise aus rohen Eigelben hergestellt wird, birgt sie die Gefahr, mit gefährlichen Salmonellen versehen zu sein. Besonders immunschwache Menschen, wie Kleinkinder, kranke Menschen und Senioren sind gefährdet. Für diese Menschen kann eine solche Lebensmittelvergiftung im schlimmsten Falle sogar tödlich enden. Durchschnittlich ist jedes dritte Ei mit den gesundheitsschädlichen Keimen belastet. Da die Erreger aber bei ungefähr 70° Celsius absterben, stellt industriell hergestellte Mayonnaise aus pasteurisierten Eiern eine sichere Alternative zu der selbst hergestellten kalten Sauce dar. 

    Was sind die Folgen einer Vergiftung mit Salmonellen und wie kannst du sie verhindern?

    Lebensmittel, die nicht voll durchgegart werden, können deiner Gesundheit gefährlich werden. Besonders Schweinefleisch und Geflügel können Gefahrenpotential besitzen. Eine Vergiftung mit Salmonellen beispielsweise kann bei dir schwerwiegende Symptome auslösen. Besonders betroffen ist in diesem Fall der Magen-Darm-Trakt. Die Beschwerden sind unter anderem schwerer Durchfall, Erbrechen und Übelkeit. Aber auch Fieber, als Reaktion des Körpers, ist eine Folge der Salmonellen. Es handelt sich um eine wirklich sehr ernste Lebensmittelvergiftung.

    Um eine Ausbreitung mit den gefährlichen Salmonellen auszuschließen, musst du die Mayonnaise, gerade in der warmen Jahreszeit, also in der Grillsaison, immer unbedingt gut kühlen und auch so schnell wie möglich verzehren. Denn, die Keime beginnen sich bei etwa 10° Celsius wohl zu fühlen. Spätestens bei Raumtemperatur beginnt aber eine schlagartige Vermehrung der gefährlichen Salmonellen.

    Pro und Kontra:

    Auf der positiven Seite steht natürlich die Beliebtheit der kalten Sauce. Auch die vielen Ableitungen für Grillsaucen ist ein Pluspunkt. Auf der anderen Seite ist die Gefahr durch Salmonellen nicht zu unterschätzen. Das gilt insbesondere, wenn du dir die Mayonnaise für dein Grillfest selbst zubereitest. Industriell hergestellte Mayonnaisen werden zur Sicherheit aus pasteurisierten Eiern produziert.  

    Ein kurzes Fazit:

    Die Mayonnaise ist ein echter Klassiker auf jeder Grillparty. Doch nicht nur die kalte Grundsauce selbst ist sehr beliebt. Auch einige Ableitungen sind, besonders auf Grillfesten, oft ein Muss! Zum Beispiel darf eine leckere Knoblauchmayonnaise nicht fehlen. Aber auch die Cocktail Sauce und die Remouladensauce basieren auf Mayonnaise. 

    Die Zubereitung einer eigenen Mayo ist nicht besonders schwer. Jedoch solltest du auf die Gefahr durch Salmonellen achtgeben. Daher solltest du die Mayonnaise sofort nach ihrer Herstellung kühl lagern und auch sehr schnell verbrauchen. Wenn du das Risiko einer Lebensmittelvergiftung durch Salmonellen so klein wie möglich halten möchtest, solltest du sicherheitshalber immer auf gekaufte Mayonnaisen zurückgreifen. Diese sind aus pasteurisierten Eiern hergestellt. Das bedeutet, dass die Eier vor ihrer Verwendung für eine gewisse Zeit auf 70° Celsius erhitzt werden. Das tötet mögliche Krankheitserreger bereits im Vorfeld ab und verringert somit den einzigen Minuspunkt, den Mayonnaisen aufweisen. Mit den gekauften Varianten steht dir und deinem Grillfest, somit zumindest beim Thema Mayo, nichts mehr im Weg.