• Schnelle und sichere Lieferung
  • Internationale Spezialitäten
  • Mehr als 125.000 zufriedene Kunden
  • Bekannt aus ZDF LogoKabeleins LogoStern Logo

Der heiße Draht:  +49 4203 78599-22  / Montag bis Freitag von 8.00-17.00 Uhr

Dein Warenkorb € 0,00

Dein Warenkorb ist noch leer

    Chili Pflanzen BIO

    NEU in 2018 - Alle Pflanzen in BIO CHILIHEAD QUALITÄT! Chili Pflanzen Einsteigern und Chiliheads bieten wir auch 2018 zur Gartensaison wieder Chili-Jungpflanzen in Top Qualität! Jetzt deine Sorten sichern und mehr als 15% sparen!

    -14%

    Schärfegrad 10

    Carolina Reaper BIO Chilipflanze

    DIE SCHÄRFSTE CHILI DER WELT! Der aktuelle Schärfe Rekordhalter im Guinessbuch der Rekorde. Knall-Pinke Chilis die es richtig in sich haben!

    UVP € 6,95 € 5,95 *
    -14%

    Schärfegrad 9

    Charapita Orange BIO Chilipflanze

    Capsicum chinense - halbwilde Sorte, die im Amazonasgebiet von Peru wächst und kleine gelbe Beeren bildet.

    UVP € 6,95 € 5,95 *
    -17%

    Schärfegrad 5

    Early Jalapeño BIO Chilipflanze

    Diese Chilipfflanze kann sehr früh geerntet werden und hat trotzdem einen hohen Ertrag. Für alle, die ganz schnell viele Jalapeños wollen.

    UVP € 5,95 € 4,95 *
    -14%

    Schärfegrad 9

    Charapita Rot BIO Chilipflanze

    Special Edition - Kleine rote Chilis aus Peru, die es in sich haben. Eine ertragreiche Augenweide, aber auch fein in der Küche.

    UVP € 6,95 € 5,95 *
    -17%

    Schärfegrad 7

    Lemon Drop BIO Chilipflanze

    Diese Chilipflanze ist auch unter den Namen Hot Lemon oder Aji Limon bekannt. Sie zeichnet sich durch ein tolles Lemon-Aroma aus. Pflanzenhöhe: 80-120 cm

    UVP € 5,95 € 4,95 *
    -17%

    Schärfegrad 7

    Jalapeno Giganthia BIO Chilipflanze

    Große Variante der Jalapeno, welche ein wenig schärfer ist und große Früchte bildet.

    UVP € 5,95 € 4,95 *
    -17%

    Schärfegrad 3

    Pimientos de Padron BIO Chilipflanze

    Diese Chilis werden in Spanien gerne als Tapas gereicht. Das Besondere: einige wenige können scharf sein. Spanisches Chili-Roulett! Pflanzenhöhe: 70-90 cm

    UVP € 5,95 € 4,95 *
    -17%

    Schärfegrad 10

    Naga Morich BIO Chilipflanze

    Capsicum chinense mit indischer Superschärfe!

    UVP € 5,95 € 4,95 *
    -17%

    Schärfegrad 7

    NuMex Twilight BIO Chilipflanze

    Pflegeleichte Pflanze mit kompaktem Wuchs und dekorativ-bunten Früchten. Klein, hübsch & lecker! Die Pflanze erreicht eine Höhe von ca. 30 cm.

    UVP € 5,95 € 4,95 *
    -17%

    Schärfegrad 6

    Jalapeno BIO Chilipflanze

    Einer der bekanntesten Chilis - ein Klassiker aus Mexiko

    UVP € 5,95 € 4,95 *
    -17%

    Schärfegrad 5

    Jalapeño Craig's Grande BIO Chilipflanze

    Chilipflanze mit sehr großen Früchte, welche das Aussehen und das Aroma einer typischen Jalapeño-Frucht haben. Die Pflanze wird 70-90 cm hoch.

    UVP € 5,95 € 4,95 *
    -17%

    Schärfegrad 6

    Peter Pepper BIO Chilipflanze

    Buschig wachsende Pflanze mit Früchten, die eine sehr interessante Form bekommen… Du wirst Augen machen! Die Pflanzen werden 60 bis 80 cm hoch.

    UVP € 5,95 € 4,95 *
    -17%

    Schärfegrad 10

    White Bhut Jolokia BIO Chilipflanze

    Weiße Bhut Jolokia Variation die wie alle Variationen aus dieser Indischen Familie sehr scharf sind!

    UVP € 5,95 € 4,95 *
    -17%

    Schärfegrad 5

    Piment d'Espelette BIO Chilipflanze

    Beliebter Gourmet-Chili aus dem französischen Baskenland. Die Früchte werden bis zu 14 cm lang und haben einen besonderen Geschmack. Höhe: ca. 50-60 cm.

    UVP € 5,95 € 4,95 *
    -17%

    Schärfegrad 7

    Purple Jalapeño BIO Chilipflanze

    Violette Blüten, schwarze Früchte die dunkelrot abreifen sind Kennzeichen dieser mittelscharfen Sorte. Die Pflanzenhöhe beträgt 60-80 cm.

    UVP € 5,95 € 4,95 *
    -17%

    Schärfegrad 7

    NuMex Jalapeño Pumpkin Spice BIO Chilipflanze

    Diese interessante Jalapeño-Sorte ist eine Neuzüchtung aus dem Chile Pepper Institute in New Mexico. Sehr spannend, hübsch und lecker!

    UVP € 5,95 € 4,95 *
    -33%

    JALAPENO MAL SECHS BIO Pflanzen-Power-Pack

    Jalapeño - für viele der Chili Klassiker. Lerne 6 unterschiedliche Jalapeño-Sorten kennen, die so unterschiedlich sind, dass du es kaum glauben kannst.

    UVP € 44,70 € 29,95 *
    -17%

    Schärfegrad 10

    Habanero Red (Mexico) BIO Chilipflanze

    Diese Chilipflanze ist eine typische Habaneropflanze. Sie hat einen kompakten Wuchs und trägt sehr viele rote Früchte. Die Pflanze wird 70-90 cm hoch.

    UVP € 5,95 € 4,95 *
    -17%

    Schärfegrad 5

    Thunder Mountain Longhorn BIO Chilipflanze

    Aus der chinesischen Region Guizhou kommt diese Chili-Sorte, die extrem lange Chili-Schoten ausbildet. Nicht nur dekorativ, sondern auch sehr aromatisch.

    UVP € 5,95 € 4,95 *
    -17%

    Schärfegrad 10

    Habanero Orange BIO Chilipflanze

    Capsicum chinense - der Klassiker aus Yucatán

    UVP € 5,95 € 4,95 *
    -17%

    Schärfegrad 10

    Naga/Bhut Jolokia Red BIO Chilipflanze

    Extrem scharfe Sorte, welche oftmals als schärfste Chili der Welt bezeichnet wird. Super Hot! Sie hat eine Pflanzenhöhe von ca. 70-90 cm.

    UVP € 5,95 € 4,95 *
    -17%

    Schärfegrad 10

    Trinidad Scorpion BIO Chilipflanze

    Der Klassiker aus dem Hause Trinidad Scorpion!

    UVP € 5,95 € 4,95 *
    -17%

    Schärfegrad 10

    Antillais Caribbean Habanero BIO Chilipflanze

    Eine Rote Habanero Variante aus der Karibik

    UVP € 5,95 € 4,95 *
    -17%

    Schärfegrad 10

    Caribbean Red BIO Chilipflanze

    Diese Rote Habanero ist eine der schärfsten Chilis. Dazu haben die Früchte das typische Habanero-Aroma. Pflanzenhöhe von ca. 60-80 cm.

    UVP € 5,95 € 4,95 *
    1 2 3 4 5 6

    Chili Pflanzen kaufen, jetzt BIO - 100% Zufriedenheitsgarantie! 

    Kauf dir gleich die ganze Chilipflanze!

    Ganz oder gar nicht! Wenn du gerne nach diesem Motto handelst, haben wir, in Sachen Chili, die perfekte Lösung für dich. Wie wäre es denn beispielsweise mit einer kompletten Pflanze aus der Pepperworld? Wir erklären dir worauf es ankommt und wie die Bestellung der Chilipflanzen bei uns genau funktioniert!

     

    Wann ist es am sinnvollsten Pflanzen zu bestellen?

    Um deine Lieblings-Chilisorte rechtzeitig zu erhalten, lohnt sich eine frühe Bestellung. Da wir in der Pepperworld bereits zu Jahresbeginn, das heißt im Januar, mit der Aussaat der verschiedenen Samen(insgesamt bieten wir über 100 verschiedene Sorten an!) beginnen und dabei chronologisch vorgehen, empfehlen wir dir sogar bereits im Dezember, allerspätestens Anfang Januar bei uns vorzubestellen. Auf diese Weise ist die Wahrscheinlichkeit am höchsten, dass du deine Lieblingssorte auch zum richtigen Zeitpunkt geliefert bekommst. Sobald die einzelnen Gewächse robust genug für den Versand sind, das bedeutet, mindestens 20 Zentimeter groß sind oder (bei kleineren Arten)wenigstens 10 Blätter ausgebildet haben, beginnen wir die Chilipflanzen an unsere Kunden zu verschicken. Das ist in der Regel ab Mitte April der Fall. Dann beginnt bei uns die heiße Phase: In den Monaten April und Mai verlassen täglich mehr als 200 Bestellungen unser Gewächshaus. Die Auslieferungszeit der Jungpflanzen reicht allerdings noch bis Mitte Juni, jedoch ist die Wahrscheinlichkeit dann natürlich nicht mehr so hoch, dass du auch wirklich deine Lieblings-Chilisorte als Pflanze bekommst.   

                                                                                                                             

    Diese Vorteile bietet dir die Bestellung kompletter Pflanzen:

    Der größte Vorteil liegt natürlich auf der Hand! Wir übernehmen die komplette Anzucht deiner Chilipflanzen für dich! Das bedeutet, du musst dir um die Aussaat und die Keimphase keinerlei Gedanken machen. Auch das erste Umtopfen gehört logischerweise zu unseren Aufgaben. Je nach Sorte und Auslieferungszeitpunkt bekommst du sogar teilweise Gewächse, die sich bereits in der Blühphase befinden. Nicht selten, ist dann der Fruchtansatz auch schon deutlich sichtbar. Selbstverständlich kannst du dir bei uns auch gleich mehrere Chilipflanzen bestellen, auf diese Weise hast du nicht nur die Möglichkeit dank unserer Spar-Sets Geld zu sparen, du kannst dir so selbstverständlich auch einen individuellen Vorrat an verschiedenen Chilisorten anlegen. Falls du dich dafür entscheidest, mindestens vier Gewächse in der Pepperworld zu ordern, erhältst du von uns sogar noch ein Dünger-Set und eine Anleitung für den perfekten Anbau von Chili gratis dazu! Welche Vorteile du, aufgrund einer Pflanzenbestellung, bei uns genießt, haben wir noch einmal übersichtlich für dich in der folgenden Auflistung zusammengefasst:

    • keine Arbeit während der Aussaat
    • keinen Stress während der Keimphase
    • Bestellung mehrerer Pflanzen möglich
    • ab vier Gewächsen sind Dünger und Anleitung inklusive

     

    So funktioniert die Bestellung von Pflanzen:

    Wenn auch du in der nächsten Chili-Saison mit erntefrischen Chilis auftrumpfen möchtest, bist du in unserem [Link] Pepperworld Hot Shop natürlich genau an der richtigen Adresse. Dort findest du eine sehr große Auswahl an verschiedenen Chilipflanzen mit einer dazugehörigen Kurzbeschreibung. Oftmals handelt es sich bei unseren Pflanzen um zertifizierte Bio-Qualität. Sobald du dir die passende(n) Pflanze(n) ausgesucht hast, sind es wirklich nur noch wenige Klicks, bis deine Bestellung bei uns abgeschlossen ist. Füge zuerst deine Auswahl in den Warenkorb und begebe dich dann zu unserer virtuellen Kasse. Jetzt nur noch schnell die Adresse eingeben sowie die Versand- und Zahlungsart auswählen—fertig!  

     

    So funktioniert der Versand deiner Pflanzen:

    Da es sich, besonders bei den Jungpflanzen, um sehr sensible Ware handelt, legen wir natürlich größtmöglichen Wert darauf, dass diese auch sicher bei dir ankommt. Schließlich möchten wir dir ja ein professionelles Gärtnern und eine ertragreiche Ernte mit unseren Gewächsen ermöglichen. Die einzelnen Pflanzen werden daher in optimierten Verpackungen und mit einer besonders guten Erdsicherung von uns verschickt. Ab Anfang April erhält jeder Kunde von uns zudem eine E-Mail, in der der voraussichtliche Zeitraum des Versands angekündigt wird. Diese besagte E-Mail kann durchaus in deinem Spamfilter landen, daher solltest du diesen regelmäßig kontrollieren. Der individuelle Versandstatus wird dann noch zusätzlich bei uns auf der Website, ab Mitte April, als PDF zum Download bereitgestellt, so kannst du immer genau verfolgen, in welchem Stadium des Versands sich deine persönliche Pflanzenbestellung aus der Pepperworld gerade befindet.

     

    Wir führen auch besondere Spezialitäten!

    Die Pepperworld wäre nicht die Pepperworld, wenn du bei uns nicht auch außergewöhnliche Chilipflanzen bestellen könntest. Beispielsweise führen wir exklusiv 10 verschiedene Mega-Chilipflanzen. Diese Sorten erreichen Höhen von bis zu 140 Zentimeter. Du bekommst diese Pflanzen ab Juni in einem großen 3l Topf zu dir nach Hause geliefert. Ein besonderes Augenmerk möchten wir auch gerne nochmals auf unsere Pflanzen in Bio-Qualität lenken, da wir für dich diesbezüglich ebenfalls ein sehr großes Sortiment im Angebot haben. Neben den verschiedenen Chilipflanzen, wie zum Beispiel Habanero und Bhut Jolokia, bieten wir dir auch andere Pflanzen zum Kauf an, darunter befinden sich zum Beispiel Paprika und Bocksdorn, letztere versorgt dich zur Erntezeit immer mit pflückfrischen Goji-Beeren. Auf diese Weise kannst du dich mit dem sogenannten „Superfood“ einfach und bequem aus dem eigenen Garten verpflegen. Welche exklusiven Pflanzen wir für dich bereithalten, haben wir noch einmal für dich aufgelistet:

    • Mega-Chilipflanzen
    • Bio-Chilipflanzen
    • Paprika
    • Bocksdorn(Goji-Beere)

     

    Das solltest du beim Anbau mit unseren Jungpflanzen beachten:

    Selbstverständlich ist es nicht so, dass du überhaupt keine Arbeit mehr hast, bis du die erste Ernte genießen kannst. Besonders wichtig für einen hohen Ertrag der Pflanze ist der Platz, welchen die Wurzel zur Verfügung hat. Wir empfehlen dir daher deine Jungpflanzen möglichst zeitnah in einen etwas größeren Topf umzutopfen. Natürlich ist auch die Wahl des richtigen Standortes der Pflanzen sehr wichtig für eine gelungene Zucht. Wie bereits erwähnt, werden die einzelnen Gewächse von uns in unseren Gewächshäusern gezogen. Aus diesem Grund sind sie natürlich keine direkte Sonneneinstrahlung gewöhnt. Du solltest also bei der Wahl des Standortes darauf achten, dass deine Pflanzen zuerst an einem halbschattigen Platz stehen. Sobald sich deine Pflanzen jedoch an die Einwirkung der Sonne gewöhnt haben, kannst du sie auch an einen sonnigeren Ort stellen. Wenn du an deinen Gewächsen bräunliche Flecken an den Blättern feststellst, waren sie allerdings zu lange der direkten Sonne ausgesetzt. Jetzt ist schnelles Handeln gefragt, denn deine Chilis leiden unter einem regelrechten Sonnenbrand. Die Verfärbung der Blätter hängt mit der Tatsache zusammen, dass der helle Himmelskörper der Pflanze die essenzielle Flüssigkeit regelrecht entzieht. Worauf du also nach dem Kauf einer Jungpflanze bei uns achten solltest, haben wir noch einmal für dich zusammengefasst:

    • Du solltest die Chilipflanze zeitnah in einen größeren Topf umtopfen.
    • Zuerst mag die Jungpflanze einen halbschattigen Standort.
    • Zu viel direkte Sonneneinstrahlung kann einen Sonnenbrand auf den Blättern verursachen.

     

    Eine Jungpflanze ist ein außergewöhnliches Geschenk!

    Diese Eigenschaft ist unbestritten. Falls du noch ein passendes Präsent für die nächste Grillparty suchst, kannst du mit einer Pflanze aus der Pepperworld garantiert überzeugen. Mit diesem Geschenk kann der Gastgeber seine eigenen Chilis, Paprikas oder Goji-Beeren ernten. Wichtig ist nur, dass die Person, der du die Jungpflanze schenken möchtest ausreichend Platz im eigenen Garten oder auf dem Balkon hat. Selbstverständlich solltest du auch darauf achten, ob diejenige Person auch den sprichwörtlichen grünen Daumen hat. Es wäre viel zu schade, wenn das Gewächs nicht ausreichend gepflegt werden würde. Sollten alle Umstände passen, ist die Idee eine ganze Pflanze zu verschenken auf jeden Fall außergewöhnlich und bleibt vermutlich noch lange im Gedächtnis. Und das Beste daran ist, mit etwas Glück kannst auch du die geernteten Früchte genießen.

     

    Das scharfe Fazit lautet:

    Durch das Bestellen von Chili-Pflanzen sparst du dir die Mühen, welche die Aussaat und das erste Umtopfen machen. Es gibt allerdings noch weitere Vorteile, so besteht zum Beispiel die Möglichkeit, ab einer gewissen Menge, Dünger und Anleitung kostenlos dazuzubekommen. Wenn du ab Dezember bei uns bestellst, kannst du dir deine Lieblingssorte sichern. Der Versand erfolgt natürlich unter gesicherten Bedingungen und erst, wenn die Pflanzen kräftig genug sind für den Transport. Selbstverständlich führen wir von der Pepperworld auch einige Exoten in unserem Pflanzen-Sortiment, darunter zum Beispiel die Bocksdorn-Pflanze, mit ihren gesunden Goji-Beeren. Die Jungpflanzen aus der Pepperworld kannst du natürlich nicht nur für deinen Garten bestellen, die Gewächse eignen sich auch hervorragend als außergewöhnliches Geschenk. Eine Gelegenheit kann zum Beispiel die nächste Grillparty bei Freunden sein.

     

     

     

     

    Für Einsteiger und Liebhaber der Chili-Pflanzen-Welt bieten wir nach dem großen Erfolg der letzten Jahre ab sofort wieder ein umfassendes Chili Pflanzen Sortiment an! Ab Dezember kannst hier wieder Pflanzen vorbestellen. Wir haben das letzte Chilipflanzenjahr mit viel Enthusiasmus und einer Energieleistung zu Ende gebracht und einige Neuerungen für 2018 im Programm. Mit unserem neuen Angebot bieten wir euch viele Neuerungen und Bewährtes. Hast du Fragen? Einfach weiter lesen oder direkt zu den Pflanzen-FAQs!

    Die wichtigsten Vorteile, deine Chili Pflanzen bei Pepperworld zu kaufen:

    • Ab sofort bauen wir unsere Chilipflanzen in BIO Qualität an!
    • Auswahl aus über 100 Sorten in Profi-Gärtnerqualität! Exklusive Mengen pro Sorte - nichts für den Baumarkt oder das Gartencenter!
    • Du bekommst eine robuste Chilipflanze ab April 2018 im 10 cm Topf! So topfst du nur 1x bis zum Ernteerlebnis um!
    • 100% Zufriedenheitsgarantie - deine Pflanzen kommen trotz sorgfältiger Qualitätskontrolle nicht in gutem Zustand bei dir an?! Einfach Foto machen und bei uns melden und wir kümmern uns darum, dass du wieder zufrieden wirst! 
    • Sparen I - ab 4 Pflanzen bekommst du kostenlos unser Dünger-Set und Pflegeanleitung im Wert von 5,90€!
    • Sparen II - Kauf dir Chili Pflanzenpakete, mit denen du 30% sparen kannst. 
    • Die schärfste Chili der Welt als Chili Pflanze - die Carolina Reaper - den Weltrekordhalter bei dir zuhause!
    • Versand direkt aus dem Gewächshaus - somit beste Chili Pflanzen und Versandqualität ohne Zwischentransporte und Zwischenlager
    • Optimierte Verpackung mit hochwertiger Chilierde, sehr gute Erdsicherung in einem getesteten Versandsystem
    • Bei Bestellung bis Januar bekommst du deine Lieblingssorte garantiert, da wird deine Bestellung beim Anbau einplanen können!
    • Hast du 2018 keine Zeit, selber Chilis zu säen? Dann sind Chili Pflanzen eine tolle Alternative!
    • Du zahlst bei einer Bestellung nur einmal Versandkosten von 6,95€ (12,50€ nach Österreich). Bestellst du Saucen, Saaten usw. mit, bekommst du diese sofort!

    Und hier nochmal der Prozess im Überblick:
    1. Pflanzen ab sofort kaufen und damit Lieblingssorten sichern. 
    2. Bestell 4 und mehr Pflanzen und erhalte das Dünger-Starterset und eine Pflegeanleitung kostenlos dazu.
    3. Andere Chili & BBQ-Produkte mitbestellen. Diese bekommst du sofort ohne weitere Versandkosten!
    4. Kurz vor Versandstart im April 2018 bekommst du von uns eine Email, in welcher Woche du mit deiner Lieferung rechnen kannst.
    5. Bald kannst du dich über hochwertige, ca. 20 cm große Jungpflanzen freuen. Wir versenden dein Paket erst, sobald alle Pflanzen stabil und versandfähig sind.
    6. Sicher dir jetzt hier deine Lieblingssorte als Chili Pflanze!

    Chili Pflanzen kaufen in Profiqualität - Chili-Jungpflanzen direkt vom Gärtner für die eigene Weiterzucht - von Habanero bis Bhut Jolokia. Bei uns kannst du direkt vorgezüchtete Chili Pflanzen kaufen. 

    Bei einer Auswahl von über 100 Sorten ist von Klassikern bis Spezialitäten für jeden das Passende dabei. Spart Zeit und reduziert Keimverluste, einfach direkt Chili Pflanzen kaufen. Somit sollte mit dem Pepperworld Hot Shop als zuverlässiger Partner der Chili Ernte nichts mehr im Wege stehen - egal ob selbst gekeimt oder vorgezüchtet! Alle Pflanzen kannst du natürlich auch selber züchten, schau dafür einfach in der Kategorie Chili Samen nach.

    Chili Pflanzen FAQ

      • Was bedeutet "Versand ab April"?
        Wir lassen die Pflanzen anhand der Vorbestellungen anpflanzen und verschicken sie, sobald sie eine versandfähige Größe erreicht haben. Der Pflanzenversand wird von April bis Ende Juni stattfinden.
      • Wann sät ihr die Pflanzen aus?
        Wir haben geplant, die Pflanzen in drei Etappen auszusäen: Im Januar, im Februar und im März.
      • Wenn ich die Pflanze spät vorbestelle, bekomme ich sie dann auch spät?
        Die Bestellungen werden chronologisch abgearbeitet. Das heißt, wer später bestellt, bekommt seine Pflanze auch später.
      • Hängt die Versandfähigkeit der Pflanzen von deren Größe ab?
        Ja, erst ab einer gewissen Größe sind die Pflanzen stark genug für den Versand. In der Regel werden die Pflanzen beim Versand ca. 20 cm hoch sein. Allerdings ist die Größe bei Versand auch von der Gesamtgröße der jeweiligen Sorte abhängig, kann also ggf. auch kleiner sein.
      • Kann ich auch einen Wunschliefertermin mit euch vereinbaren?
        Ja, wir können zwar keine taggenaue Lieferung garantieren, aber einen Wunschzeitraum kannst du uns gerne zukommen lassen.
      • Warum macht eine Vorbestellung der Pflanzen Sinn?
        Um deine spezielle Wunschsorte zu sichern! Wir werden zwar auch im April noch Pflanzen zum direkten Kauf anbieten, aber nicht mehr eine so große Auswahl wie in der Vorbestellungsphase haben.
      • In welchen Monaten bietet ihr Chili Pflanzen an?
        Ab Dezember ist eine Vorbestellung deiner Wunschsorte möglich. Bis ca. Mitte Juni werden wir Chili Pflanzen verkaufen. Ab Juli bereiten wir uns auf die neue Pflanzen-Saison vor.
      • Was enthält das"kostenlose Dünger-Set"?
        Das Dünger-Set wird mineralischen Depotdünger enthalten, der die Grundversorgung der Pflanze mit Nährstoffen für die ganze Saison gewährleistet.
      • Bekomme ich die anderen bestellten Artikel auch erst mit den Pflanzen?
        Nein, alle anderen Artikel erhältst du sofort und zahlst nur einmal Versandkosten.
      • Was kostet der Versand?
        6,95€ nach Deutschland, 12,50€ nach Österreich.
      • Erfolgt die Blattlausbekämpfung während der Anzucht mit Nützlingen oder mit Pestiziden?
        Unser Gärtner arbeitet nach dem Prinzip "Integrierter Pflanzenschutz". Dabei setzt er auf Pflanzenstärkung, um die Anfälligkeit für Schädlinge und Krankheiten zu reduzieren. Falls Schädlinge oder Krankheiten dennoch auftreten, werden diese mit biologischen Mitteln, die für Paprika-Gewächse zugelassen sind, bekämpft.

     


     

    Chili Pflanzen – nicht nur scharf, sondern dekorativ!

    Auf den allerersten Blick könnte man meinen, Chili-Pflanzen – und natürlich auch Paprika, sind Nutzpflanzen, die nach der Ernte auf dem Kompost landen. Dass Chilis aber einiges mehr zu bieten haben, wird erst dann bewusst, wenn man sich etwas näher mit dem Thema befasst. Dann wird zum Beispiel schnell offensichtlich, dass Chilis weit mehr sind, als nur scharfe Nutzpflanzen: sie sind in unzähligen Formen und Farben erhältlich – genau wie Blumen – und mindestens genauso dekorativ. Und das ist nur eine von vielen Stärken.

    Nach einem Jahr ist Schluss? Von wegen!

    Wie bei vielen anderen Nutzpflanzen auch, hält sich bei Chilis und Paprika ein Mythos sehr hartnäckig, der sich sogar in einem Namen manifestiert hat: capsicum annuum. Dazu gehören die allermeisten Gemüsepaprika, ebenso wie zum Beispiel Jalapenos oder auch Cayenne-Chili – um nur die bekanntesten zu nennen. „Annuum“ stammt aus dem Lateinischen (annus = Jahr) und wird in der Botanik als „einjährig“ verwendet. Auf die Anbauzyklen für die meisten Sorten von capsicum annuum mag das sogar zutreffen, auf die Pflanze selbst aber definitiv nicht. Denn Chilis sind mehrjährig – einige Sorten erreichen sogar problemlos ein vergleichsweise hohes Alter von zehn oder mehr Jahren. Die Bezeichnung – und es ist davon auszugehen, dass capsicum annuum die ersten Chilis waren, die aus Südamerika ihren Weg in den europäischen Raum fanden (weswegen „Spanischer Pfeffer“ auch eine andere Bezeichnung dafür ist). Da diese hier nicht (ohne aufwändige Hilfsmittel) überwintert werden konnten, die Kultur also jeweils auf eine Sommersaison beschränkt war, erhielten sie vermutlich diese Bezeichnung.

    Viele Formen, viele Farben, viele feurig scharfe Chilis

    Genauso unterschiedlich, wie die Früchte der Chili-Pflanzen daher kommen, gibt es auch bei den Pflanzen selbst enorme Unterschiede. Während einige Sorten vergleichsweise klein bleiben, gibt es wiederum auch solche, die nahezu Baumgröße erreichen – und damit Höhen von vier bis fünf Metern. Aber nicht nur die Größe macht es, sondern auch in Wuchsform, Blattform und Blattfarbe unterscheiden sich die Chilipflanzen zum Teil enorm. So gibt es Sorten mit dunklen, fast schwarzen Blättern, weiß grün gefleckte Blätter oder dicht behaarte Blätter, ebenso wie längliche, die bereits eher an andere Pflanzen erinnern, als an ein Paprikagewächs. Eine allgemeine Aussage nach dem Schema „so sieht eine Chilipflanze aus“ wäre genauso falsch, als würde man behaupten, alle Menschen seien gleich. Der kleinste gemeinsame Nenner, wie er bei Menschen wohl aus Kopf, Armen, Körper und Beinen bestehen würde, wäre übertragen auf Chilis, die Wurzel, der Stamm, die Triebe/Äste und die Blätter – und natürlich die Früchte.

    Vom Samenkorn zur fertigen Pflanze

    Der Lebensweg der meisten Pflanzen, nämlich von einem kleinen Samenkorn hin zu einer ausgewachsenen Pflanze, ist auch für Chilis der wohl mit Abstand häufigste Lebensweg. Da Chilipflanzen wärmeliebend sind und die meisten Samen bei kühleren Temperaturen nicht keimen, ist es meist so, dass in einem kleinen Anzuchthäuschen oder auf der Fensterbank die Samen im Winter in etwas Anzuchterde oder Kokossubstrat gegeben werden, damit sich daraus in geschützter Umgebung Jungpflanzen entwickeln können, die dann ab etwa Mai ins Freie (oder in ein Gewächshaus) umziehen dürfen. Wer Platz und Mühe der Aufzucht scheut, kann natürlich auch direkt fertige Pflanzen bestellen, die dann lediglich noch ihren endgültigen Bestimmungsort im Garten, Gewächshaus oder sogar auf dem Bürobalkon suchen, um dem Besitzer wenige Monate später eine scharfe Ernte zu bescheren.

    Schnipp-Schnapp – aus zwei mach eins.

    Doch, wie bei vielen kultivierten Nutzpflanzen ist der Lebensweg vom Samen zur Pflanze auch nicht immer nur so: bei Bäumen kennt man es noch am ehesten – sie werden veredelt. Eine passende Unterlage – so nennt sich der Wurzelballen mit einem kleinen Stück der ursprünglichen Pflanze, wird mit einem Trieb der Pflanze versehen, die schließlich geerntet werden soll. Gründe dafür können vielfältig sein: bei Bäumen geht es in erster Linie darum, die meist vielfach gekreuzte Sorte zu klonen, da bei Bäumen die Dauer, bis das Saatgut „Sortenfest“ wäre, gut und gerne ein halbes Jahrhundert dauern könnte. Ein weiterer Vorteil ist, dass eine dem künftigen Standort angepasste Unterlage genutzt werden kann. Das wiederum ist bei Chilis der Hauptgrund, zu „veredeln“: in ihren Herkunftsregionen gibt es meist sandige bis lockere und vergleichsweise nährstoffreiche Böden. Chilipflanzen tun sich daher schwer, in lehmigen Böden ihr Wurzelwerk auszubilden. So kann man durchaus Exemplare finden, die auf eine Tomatenwurzel veredelt wurden, die mit den Nord- und Mitteleuropäischen Böden besser zurecht kommen. Das Ganze hat natürlich aufgrund des erhöhten Aufwandes – und der Tatsache, dass man anstatt nur einer, mindestens zwei Pflanzen benötigt, die Folge, dass der Preis entsprechend höher ist. Da dieses Praxis bei Chilis aber doch eher selten ist, lässt sich diese Differenz bei Tomaten, Gurken und Zucchinis sehr gut beobachten: in vielen Märkten werden veredelte Sorten direkt neben „normalen“ angeboten – zu meist dem mehr als doppelten Preis.

    Wasser und Nährstoffe – mehr will die Pflanze nicht.

    Chilis – und hier kann man tatsächlich einmal verallgemeinern, sind verglichen mit anderen Pflanzen sehr genügsam. Ausreichend Wasser und ein paar Nährstoffe genügen, um eine reiche Ernte zu bescheren. Ob Bio-Dünger, spezielle Chili-Nährsalze oder fertig gemischter Gemüseflüssigdünger ist den Pflanzen nahezu egal. Viel wichtiger ist es eigentlich, dass es nicht zu viel wird. Gerade zu viel Wasser ist wohl der häufigste Grund dafür, das Chilis eingehen oder nicht den gewünschten Ertrag bringen und sogar die Schärfe kann unter zu viel Wasser leiden. Natürlich sollten die Pflanzen nicht vertrocknen, aber ertrinken ist das größere Übel. Daher empfielt es sich, für Chilis ein lockeres Substrat zu wählen, dass zum einen von der Pflanze gut durchwurzelt werden kann, zum anderen aber auch gute Drainage-Fähigkeiten besitzt, um überschüssiges Wasser abzuleiten. Hält man die Chilis in einem Topf sollte selbiger unbedingt Löcher am Boden haben. Das gleiche gilt auch für den Dünger: zu wenig ist auch hier besser als zu viel – denn ab einem gewissen Punkt schaden hinzugefügte Nährstoffe eher, als sie nützen.

    Sonne ja, aber bitte nicht zu viel!

    Als Standort bevorzugen Chilis einen lichtdurchfluteten Halbschatten. Das klingt komplizierter als es ist: Sonne mögen Chilipflanzen zwar schon und zwar reichlich – aber eben auch nicht zu viel des Guten. Zu viel UV-Einstrahlung zeigen Chilipflanzen nämlich meist durch eine Verfärbung von Blättern und Früchten, die dann dunkle Streifen bekommen, sogenannte Anthocyanin-Bildung. Ideal ist ein Platz, der den Pflanzen ab den frühen Morgenstunden bis in den späten Abend hinein Sonne spendiert, lediglich in der Mittagssonne einen kleinen Schutz bietet. Allerdings dürfte ein echtes „zu viel“ auf Deutschen Breitengraden ohnehin kaum zu erreichen sein. Dass die Pflanzen besser im Schatten wachsen als in der Sonne (sie gehören zu den Nachtschattengewächsen) ist ebenso ein Mythos wie der mit dem Namen capsicum annuum. Denn hier gilt vor allem aber eines: mehr Licht ist besser als zu wenig. Und vor allen Dingen ist warm besser als kalt – wobei Chilis da den Menschen ähnlich eine Wohlfühltemperatur von 20 bis 30 Grad haben. Sehr viel darüber muss nicht sein, und wenn Chilis stricken könnten, würden sie unterhalb von 15 Grad wohl einen Pullover tragen.

    Wahre Größe kommt vom Topf!

    Eine alte Weisheit bei Bäumen sagt: die Krone ist immer so groß wie die Wurzel. Das gilt auch gewissermaßen für Chilis. Je größer das Pflanzgefäß ist, das man ihnen spendiert, umso größer werden die Pflanzen auch. Je nach Sorte ist dieses Wachstum natürlich unterschiedlich ausgeprägt. Die meisten capsicum annuum werden eine Höhe von 1,5 Metern selten überschreiten. Capsicum baccatum hingegen können auch mal zwei Meter und mehr erreichen, während capsicum chinense meist eher dazu neigen bei größeren Pflanzgefäßen buschig zu werden, als in die Höhe zu wuchern. Ganz im Gegenteil dazu stehen capsicum pubescens, die problemlos die zwei Meter überwuchern können – wenn auch selten im ersten Jahr des Anbaus und bei Pflanzgefäßen jenseits der 60 Liter.

    Das gilt natürlich auch umgekehrt: eine Pflanze, die auf natürlichem Wege normalerweise groß werden würde, kann, wenn sie eingesperrt in ein kleines Pflanzgefäß ist, auch nicht über sich hinauswachsen – und bleibt klein. Diese Tatsache kann man sich auch gezielt zunutze machen, zum Beispiel für dekorative Zierchilis (die man aber ebenfalls essen kann). Hier eignen sich zum Beispiel kleine Thai-Chili-Sorten ebenso wie bunte „Rainbow“-Chilis, aber auch viele Kirschchili-Sorten sind als kleine Chilipflanzen in der Fensterbank sehr beliebt.

    Klein, kleiner – Bonsai!

    Chilis lassen sich auch zu Bonsais machen. Diese spezielle Form nennt sich dann Bonchi (Bonsai + Chili). Der Weg dorthin ist der gleiche, wie bei jedem anderen Bonsai auch – entweder, man lässt die Pflanze von klein an in der kleinen Schale wachsen, oder – und das ist viel häufiger der Fall, man beschneidet sie. Die meisten Chilifans nutzen dieses Vorgehen beim Überwintern. Besonders seltene oder schön gewachsene Chilis, die viel zu schade für den Kompost sind und mangels Platz nicht anders überwintert werden können, werden sehr stark zurück geschnitten, die Wurzel vom Großteil der Erde befreit und dann ebenfalls beschnitten, so dass die Pflanze in eine Bonsai-Schale passt. Dort braucht sie einige Zeit um sich zu erholen und natürlich einen regelmäßigen Schnitt, um ein toller Bonchi zu werden.

    Überwintern – geht, birgt aber Tücken.

    Chilis zu überwintern geht natürlich auch anders, als nur per Bonchi-Schnitt. Grundsätzlich wäre es kein Problem, an einem schön hellen, nicht allzu warmen Ort, die Pflanzen komplett ohne irgendetwas daran zu verändern, über den Winter zu bringen, um sie im kommenden Frühjahr wieder ins Freie zu entlassen. Praktikabler ist allerdings ein grober Rückschnitt bei dem gerne auch mal ganze Äste fallen dürfen. Dann gilt die Faustregel: je wärmer der Standort, umso mehr Licht braucht die Pflanze – und damit auch Pflege in Form von Wasser und Co. Wenig Aufwand bedeutet meist ein spärlich beleuchteter Kellerraum in dem die Pflanzen sehr stark zurückgeschnitten bei Temperaturen um die 10 Grad überwintern können. Dort braucht maximal ein oder zwei Mal im kompletten Winter gegossen werden – und bloß nicht zu viel. Wenn die Pflanzen im Frühjahr beginnen, neu auszutreiben, gilt es sie ein wenig in Form zu bringen und langsam auf das Leben „vor der Tür“ vorbereitet zu werden.

    Text von Nico Jäkel