• Schnelle und sichere Lieferung
  • Internationale Spezialitäten
  • Mehr als 125.000 zufriedene Kunden
  • Bekannt aus ZDF LogoKabeleins LogoStern Logo

Der heiße Draht:  +49 4203 78599-22  / Montag bis Freitag von 8.00-17.00 Uhr

Dein Warenkorb € 0,00

Dein Warenkorb ist noch leer

    Filteroptionen
    Pflanzen / Chili Pflanzen BIO (129)

    Chili Pflanzen BIO

    Chili Pflanzen Einsteigern und Chiliheads bieten wir zur Gartensaison 2019 wieder Chili-Jungpflanzen in Top Gärtner-Qualität! Wähle aus über 120 Sorten schöne und kräftige Pflanzen für deine reiche Ernte aus!

    1 2 3 4 5 6
    -17%

    Schärfegrad 10

    7 Pot / Seven Pot Jonah Chilipflanze

    Die kleinen, roten Früchte der 7 Pot Jonah haben es schärfetechnisch in sich. Die Pflanze stammt aus der Karibik und bring exotischen Flair in deinen Garten.

    UVP € 5,95 € 4,95 *
    -17%

    Schärfegrad 10

    7 Pot Congo SR Gigantic Yellow BIO Chilipflanze

    Grossfruchtige gelbe 7 Pot Variation ursprünglich von Frau "SR" in Trindad entdeckt!

    UVP € 5,95 € 4,95 *
    -17%

    Schärfegrad 10

    7 Pot Primo Yellow BIO Chilipflanze

    Capsicum Chinense - gelbe Variante der 7 Pot Primo

    UVP € 5,95 € 4,95 *
    -17%

    Schärfegrad 8

    African Devil BIO Chilipflanze

    Wildwachsende Sorte aus Afrika, die auch den Namen African Bird Eye trägt. Hauptbestandteil der typisch afrikanischen Piri-Piri Hot Sauce. Pflanze und Früchte vergleichbar mit Tabasco, nur etwas kleiner.

    UVP € 5,95 € 4,95 *
    -17%

    Schärfegrad 6

    Aji Amarillo BIO Chilipflanze

    Die peruanische Aji Amarillo Pflanze wird durchschnittlich ca. 90 bis 120 cm hoch. Sie ist sehr wuchsfreudig und hat ein ähnliches Aroma wie Habaneros.

    UVP € 5,95 € 4,95 *
    -17%

    Schärfegrad 5

    Aji Cereza BIO Chilipflanze

    Aufgrund von Ähnlichkeiten in Farbe und Form wird Aji Cereza auch oft als Kirsche bezeichnet. Sehr robust.

    UVP € 5,95 € 4,95 *
    -17%

    Schärfegrad 5

    Aji Cristal BIO Chilipflanze

    Große, sehr ertragreiche Capsicum baccatum Sorte mit genialem Aroma, das an Äpfel erinnert: Mit einer angenehmen fruchtigen Süße und leicht säuerlich.

    UVP € 5,95 € 4,95 *
    -17%

    Schärfegrad 8

    Aji Habanero BIO Chilipflanze

    Der aus Costa Rica stammende Aji Habanero ist eine sehr scharfe, aber auch sehr ertragreiche Sorte. Die Pflanze wird über 120 cm hoch.

    UVP € 5,95 € 4,95 *
    -17%

    Schärfegrad 8

    Aji Omnicolor BIO Chilipflanze

    Capsicum baacatum Klassiker der mit einem schönen Farbenspiel abreift!

    UVP € 5,95 € 4,95 *
    -17%

    Schärfegrad 1

    Aji Paprika Peru BIO Chilipflanze

    Spitzpaprika aus Peru mit sehr intensivem Aroma

    UVP € 5,95 € 4,95 *
    -17%

    Schärfegrad 8

    Aji Pineapple Chilipflanze

    Die südamerikanische Aji Pineapple Pflanze hat (wie der Name schon vermuten lässt) ein feines Ananas-Aroma.

    UVP € 5,95 € 4,95 *
    -17%

    Schärfegrad 6

    Aji Santa Cruz BIO Chilipflanze

    Eine großfruchtige rote Capsicum Baccatum von den Kanaren, deren Früchte eine angenehme Säure ausbilden.

    UVP € 5,95 € 4,95 *
    -17%

    Schärfegrad 8

    Amachito Rosso BIO Chilipflanze

    Italienische Züchtung für extra pikante Tomaten-Saucen a la Devils Mama! Wuchs ideal für die Küchen-Fensterbank.

    UVP € 5,95 € 4,95 *
    -17%

    Schärfegrad 2

    Anaheim Hot BIO Chilipflanze

    Mittelgroße Chilipflanze, die viele Chilis trägt. Die Früchte sind sehr Aromatisch und wunderschön. Die Pflanze wird 80-100 cm hoch.

    UVP € 5,95 € 4,95 *
    -17%

    Schärfegrad 2

    Ancho San Luis BIO Chilipflanze

    Diese Chilipflanze ist mittelgroß und trägt große, herzförmige Früchte, welche ein bisschen an Paprikas erinnern. Die Pflanze wird 70-90 cm hoch.

    UVP € 5,95 € 4,95 *
    -17%

    Schärfegrad 10

    Antillais Caribbean Habanero BIO Chilipflanze

    Eine Rote Habanero Variante aus der Karibik

    UVP € 5,95 € 4,95 *
    -17%

    Schärfegrad 4

    Apache BIO Chilipflanze

    Die Chilipflanze bleibt schön klein, ist aber dennoch sehr ertragreich. Perfekt für die Fensterbank! Die Pflanze wird 20-30 cm hoch.

    UVP € 5,95 € 4,95 *
    -17%

    Schärfegrad 8

    Aribibi Gusano BIO Chilipflanze

    Würmerchili! Diese wie ein Wurm aussehende Chili hat es wirklich in sich! Klein und Gemein!

    UVP € 5,95 € 4,95 *
    -17%

    Schärfegrad 5

    Ayuyo Orange BIO Chilipflanze

    Exklusiv für dich in Peru entdeckt. Ayuyo kennt noch kaum ein Chili Gärtner hierzulande. In Peru werden die Früchte gerne frisch gegessen oder in Salsas verwendet. Absolut fruchtiger Genuss. Für Anfänger sehr gut geeignet!

    UVP € 5,95 € 4,95 *
    -17%

    Schärfegrad 2

    Biquinho Yellow BIO Chilipflanze

    Diese Pflanze trägt tränenförmige Chilis, die trotz der Schärfe eine tolle Süße und ein interessantes Zitrusaroma entwickeln.

    UVP € 5,95 € 4,95 *
    -17%

    Schärfegrad 8

    Black Prince BIO Chilipflanze

    Capsicum annuum - Ziersorte mit dunklen Blättern, dessen unreife Chilis schwarz sind und dann nach rot abreifen.

    UVP € 5,95 € 4,95 *
    -17%

    Schärfegrad 8

    Black Scorpion Tongue BIO Chilipflanze

    Sehr scharfe Früchte. Leicht anzubauen, buschiger Wuchs. Die Chilis dieser Pflanze sind zunächst schwarz und reifen rot ab. Sehr tolle Farbkombination!

    UVP € 5,95 € 4,95 *
    -17%

    Schärfegrad 8

    Bolivian Hairy Pepper BIO Chilipflanze

    Diese Rocoto-Variante wächst sehr kräftig und hat auch einen sehr großen Ertrag. Perfekt für Rocoto-Fans!

    UVP € 5,95 € 4,95 *
    -17%

    Schärfegrad 6

    Brazilian Starfish BIO Chilipflanze

    Aufgrund ihrer mittleren Schärfe ist diese Chilipflanze eine sehr beliebte Sorte. Sie hat einen guten Ertrag. Die Pflanze wird ca. 120-140 cm hoch.

    UVP € 5,95 € 4,95 *
    1 2 3 4 5 6

    Chili Pflanzen kaufen in Bio-Qualität – Mit 100% Zufriedenheitsgarantie!

    Der Vorteil der Bestellung von robusten Chili Pflanzen liegt natürlich auf der Hand! Wir übernehmen die komplette Anzucht deiner Chili Pflanzen für dich! Das bedeutet, du musst dir um die Aussaat und die Keimphase keinerlei Gedanken mehr machen. Auch das erste Umtopfen nehmen wir dir ab. Je nach Sorte kannst du sogar Pflanzen bekommen, die bereits in der Blühphase sind. Nicht selten ist dann der Fruchtansatz auch schon deutlich zu sehen und damit die erste Ernte bereits in Sicht. Wir erklären dir hier worauf es ankommt und wie die Bestellung der Chili Pflanzen bei uns genau abläuft.

    Denn wir sind von unserer Qualität überzeugt und wollen, dass du es auch bist! Daher geben wir dir eine 100% Zufriedenheitsgarantie! 

    „Du bist nicht zufrieden mit deiner Chili Pflanze? Dann sende uns ein Foto und wir kümmern uns um den Rest!“ 

    Denn das ist Pepperworld Hot Shop und das sind wir!

     

    Inhaltsverzeichnis

     

    So funktioniert bei uns die Bestellung

    1. Pflanzen ab sofort kaufen und deine Lieblingssorten sichern.
    2. Bestelle vier oder mehr Pflanzen und erhalte das Dünger-Starterset und eine Pflegeanleitung kostenlos dazu.
    3. Andere Chili & BBQ-Produkte mitbestellen. Diese bekommst du sofort, ohne weitere Versandkosten!
    4. Kurz vor Versandstart im April bekommst du von uns eine Email, in welcher Kalenderwoche du mit deinen Pflanzen rechnen kannst.
    5. Bald kannst du dich über hochwertige, ca. 20 cm große Chili Jungpflanzen freuen. Wir versenden dein Paket, sobald deine Pflanzen robust und versandfähig sind.
    6. Sichere dir jetzt hier deine Lieblingssorte als Chili Pflanze!
    7. Du hast weitere Fragen? Hier kommst du zum Bereich „Häufige gestellte Fragen“

    Chili Pflanzen oder Chili Samen – Für was sollte ich mich entscheiden?

    Wer selbst ernten möchte, der muss den Anbau schon früh im Jahr planen. Spätestens aber wenn die ersten Frühlingstemperaturen uns nach Draußen locken, fängt man sich an zu fragen, wie man die begehrten Chili Pflanzen wohl bekommt. Viele sind sich dann unsicher, ob bereits mit den Samen angefangen oder robuste Pflanzen gekauft werden sollen. Daher haben wir dir hier hilfreiche Argumente für deine Entscheidung zusammengestellt:

    Chili Pflanzen sind für dich geeignet, wenn…
    • Du mit qualitativ hochwertigen Pflanzen in die Saison starten möchtest
    • Du an seltene Chilisorten interessiert bist, die schwer zu Keimen sind
    • Du dich an einer großen Vielfalt verschiedene Chili Pflanzen erfreuen möchtest
    • Du dich erst später in der Saison für Chilis entschieden hast
    • Du kein Geld in Anbau-Zubehör investieren möchtest
    • Du wenig Platz für das Einsäen und Zubehör hast, denn um mögliche Keimverluste auszugleichen, sollten immer ca. 20% mehr Samen als benötigt angesetzt werden
    • Du schneller zum Ernteerfolg gelangen möchtest
    • Du wenig Zeit für den Anbau hast
    • Du dir den Aufwand des Pikierens sparen möchtest
    • Du erst einmal ausprobieren willst, welche Sorten interessant für dichsind

    Chili Samen sind für dich geeignet, wenn…
    • Du am Anfang der Saison starten kannst
    • Du Platz für das Aussäen hast
    • Du dich mit Anbau-Zubehör ausrüsten möchtest
    • Wenn die Freude an der Anzucht für dich, den Aufwand zumindest ausgleicht
    • Du dich auch von Rückschlägen beim Anbau nicht entmutigen lässt
    • Du genug Zeit für die Pflege hast
    • Die Ernte nicht das wichtigste für dich ist

    Chilis aus Samen selbst zu ziehen ist ein sehr schönes Hobby, welches auf der einen Seite viel Freude bereitet, aber auf der anderen Seite auch Zeit und Platz benötigt und leider nicht immer zum gewünschten Erfolg führt. Wer mit hochwertigen Chili Pflanzen in die Saison starten und sich den Aufwand für Aussaat und erstes Umtopfen sparen möchte, der hat mehr Spaß mit Chili Pflanzen, die bereits eine robuste Größe erreicht haben. Auch für alle Hobby-Gärtner lohnt sich die ergänzende Chili Pflanzen Bestellung, um Ausfälle auszugleichen oder mal eine neue Sorte auszuprobieren.

    Was kosten gute Chili Pflanzen?

    Wie überall gilt, Qualität hat ihren Preis. Wenn du dich dafür entscheidest, dann kommen deine Chili Pflanzen direkt aus unserer nach Bio-Richtlinien betriebenen Traditions-Gärtnerei aus Deutschland. Es wird bewusst auf Fabrik-Prozesse verzichtet und mit viel Handarbeit pflanzengerecht kultiviert. Daher sind unsere Preise auch mit denen aus anderen Bio-Gärtnereien vergleichbar. Natürlich gibt es auch günstigere Alternativen aus dem Baumarkt oder Gartencenter. Auf welche Qualität du beim Kauf wert legst, ist ganz allein deine Entscheidung.

    Die richtige Pflege: So hast du lange Freude an deinen Chili Pflanzen.

    Chilis sind sehr genügsame Pflanzen. Ausreichend Wasser und Nährstoffe sind die wichtigsten Zutaten für eine erfolgreiche Ernte. Daher empfehlen wir dir, ein lockeres Substrat zu nehmen. Das sorgt für eine gute Durchwurzelung und besitzt genügend Drainage-Kapazität, um überflüssiges Wasser abzuleiten. Am besten die Erde immer leicht feucht halten und bei den Düngergaben, vor allem vor der Blühphase etwas weniger als angegeben verwenden. Denn Weniger ist hier Mehr!

    Was gilt es beim Anbau von Jungpflanzen zu beachten?

    Deine Chili Pflanzen mögen die Sonne und Wärme. Doch gerade an heißen Sommertagen können auch deine Pflanzen einen richtigen Sonnenbrand bekommen. Bei zu viel UV-Strahlung zeigen deine Chili Pflanzen an Blättern und Früchten silbrig-dunkle Verfärbungen, seine ogenannte Anthocyanin-Bildung. Hier hilft bereits ein kleiner Sonnenschutz über die heißeste Mittagszeit hinweg.

    Wie groß sollte der Topf sein?

    Ein Daumenwert sind 7-10L. Diese Größe ist für die meisten Chilis ausreichend. Allerdings sollten große Sorten, wie zB. Rocotos oder Wildarten, die eine Größe von 2,0 – 4,0 m erreichen können, einen entsprechend größeren Kübel bekommen.

    Welche Erde sollte ich verwenden?

    Das ist eine spannende Frage, denn bedenke, alles was in deiner Erde drinsteckt, wird vom Wasser ausgespühlt und gelangt über die Wurzeln bis in deine Früchte. Daher empfehlen wir hochwertige Blumenerde. Diese gibt es mittlerweile auch in vielen Läden in Bio-Qualität.

    Was mache ich gegen Schädlinge?

    Damit diese erst gar nicht kommen, sollte die Erde nicht für längere Zeit zu nass gehalten werden. Um einen Befall frühzeitig erkennen zu können, empfehlen wir sog. Gelbtafeln. Falls sich dennoch Blattlaus uns Co. bei dir einnisten wollen, helfen erstmal die bewährten Hausmittel wie Auszügen oder Tees aus Pflanzen wie Knoblauch, Brennessel oder Reinfarnkraut. Damit werden die Chili Pflanzen dann regelmäßig eingenebelt.

    Wie kann ich meine Chili Pflanzen überwintern?

    Das Überwintern von Chilipflanzen ist grundsätzlich immer möglich. Bei einigen Pflanzen ist es sogar ratsam, da sie eine lange Vegetationszeit haben oder aber nach dem ersten Anbaujahr eine viel höhere Ernte bringen. In der Wohnung kann man Chili Pflanzen das ganze Jahr über kultivieren ohne, dass eine Winterpause notwendig ist. Hier müssen die Chilis warm und hell stehen. Wenn du deine Chilis aus dem Garten oder Kübel überwintern möchtest, dann solltest du die Chili Pflanze zuerst gründlich abduschen, um Insekten oder andere Tierchen weg zu bekommen. Ein Zurückschneiden ist nicht unbedingt erforderlich, es reicht, wenn deine Chili Pflanzen an einem kühlen und dunkeln Ort lagern.

    Im den folgenden Abschnitten fassen wir die wichtigesten Punkte für den mehrjährigen Anbau von Chilis zusammen und zeigen auch Beispiele von unseren überwinterten Pflanzen.

    Warum überwintern?

    Dafür gibt es einige Gründe. Zum Beispiel will man eine besonders schöne oder ertragreiche Pflanze gern behalten. Oder eine Pflanze hat eine so lange Vegetationszeit, dass im ersten Jahr kaum mit einer Ernte zu rechnen ist. Und es gibt auch wie schon oben erwähnt Chilisorten, deren Ertrag nach dem ersten Anbaujahr viel höher wird. Und zu guter letzt wollen viele Chiliheads auch einfach mal testen, ob das mit dem Überwintern auch wirklich gut klappt.

    Bedingungen während der Überwinterung

    Über den Winter kann man die Pflanzen ruhig etwas dunkler und kühler stellen. Bei uns haben sich Standorte so um die 10°C eigentlich immer gut bewährt. Frost dürfen die Pflanzen natürlich nicht bekommen. Hat man die genannten Bedingungen, muss man folglich auch weniger gießen. Die Chilipflanzen betreiben bei weniger Licht weniger Photosynthese und brauchen deshalb auch weniger Wasser.
    Hat man einen warmen und sehr hellen Standort bzw. beleuchtet man vielleicht sogar künstlich, dann pflegt man die Pflanzen so weiter, wie vorher auch. Denn eigentlich haben die Chilis keine Winterruhe, wie viele Laubgehölze aus unseren Breiten. Sie haben ja in ihren Ursprungsländern durchgängig mehr Wärme und Licht.
    Grundsätzlich gilt also: je dunkler und kühler, desto weniger Wasser – je heller und wärmer, desto mehr Wasser.

    Zurückschneiden – ja oder nein?

    Das ist zum Großteil eine Platzfrage. Theoretisch kann man die Chilipflanzen so überwintern, wie sie sind. Da einige Exemplare aber eine recht stattliche Größe erreichen, gerät man schnell in Platznot. Denn nicht jeder hat ein riesiges haus, wo er vielleicht extra Räume hat, um Pflanzen über den Winter zu bringen. In dem Fall bietet sich das Zurückschneiden an.
    Beim Zurückschneiden sollte man sich also vorher überlegen, wieviel Platz man hat und auch wie die Pflanzen im nächsten Jahr wachsen sollen. Sollen sie buschiger wachsen, schneidet man sie relativ weit runter, damit sie im nächsten Jahr stark von unten austreiben. Ist es nur eine Platzfrage, dann nimmt man das weg, was stört. Beachten sollte man hierbei auch, dass die Pflanzen mehr Photosynthese betreiben, je mehr Grün sie haben. Denn sie brauchen ja mehr Energie. Da darf man das wässern nicht vergessen.
    Wir schneiden über den Winter eigentlich alle Pflanzen zurück, da wir nicht den Platz haben, um größere exemplare unterzubringen. Je nach Sorte, Wuchs und Alter schneiden wir unsere Pflanzen, entweder komplett bis auf den Hauptstamm (teilweise bis auf eine Länge von ca. 10 cm), oder aber oberhalb der ersten Verzweigungen, zurück. Zweiteres bietet sich gerade bei Pflanzen an, die sich sehr früh verzweigen und sowieso schon recht buschig wachsen oder bei älteren Pflanzen, wo die Ansätze der Seitentriebe ebenfalls schon verholzt sind. Da sich die Pflanzen bei verholzten Stellen wesentlich schwerer tun mit dem Austrieb. Komplett zurückgeschnitten werden die Pflanzen, die wenig verzweigt, aber dafür zu seh in die Höhe gewachsen sind. Schneidet man zurück muss man auch wieder weniger wässern, weil weniger Blattmasse vorhanden ist. Teilweise werfen die Pflanzen auch noch die übrig gebliebenen Blätter ab. Dann muss man besonders genau hinschauen, damit einem die Pflanzen nicht vertrocknen, aber auch nicht in nasser Erde stehen.

    Neuaustrieb

    Im folgenden Frühjahr kann man die überwinterten Pflanzen je nach Lichtverhältnissen und Temparatur zwischen Februar und März wieder ins Warme holen. Hat man sie kühl überwintert, sollte man darauf achten, dass dies nicht zu schnell geschieht. Also am besten stufenweise an die Wärme gewöhnen.
    Bei Pflanzen, die noch nicht so stark verholzt sind, kann man meist schon nach den ersten Tagen neue Triebe an den Verzweigungen erkennen. Bei stärker verholzten Pflanzen dauert es dann auch mal etwas länger.
    Günstig ist es wenn möglich etwas Laub zu erhalten, da dann eine größere Blattmasse für die Photosynthese vorhanden ist und der Austrieb wesentlich schneller von statten geht, wenn die Pflanze mehr Energie produziert.

    Umtopfen

    Bei uns hat es sich bisher bewährt, wenn wir die Pflanzen erst noch in der alten Erde gelassen haben. Nachdem die Triebe etwas größer sind und sich die ersten Blätter gebildet haben, wurden sie dann in frische Erde und evtl. größere Töpfe gesetzt. Gedüngt haben wir meist erst, wenn die ersten Knospen sichtbar waren, da in der neuen Erde im Normalfall schon genügend Nährstoffe für die erste Zeit vorhanden sind.

    Pflanzenbeispiele

    Die Pflanze, die wir bisher am längsten haben, ist eine Pequin. Sie bringt seit dem Jahr 2005 pro Saison eine, meist aber zwei große Ernten.
    Da sie vom Wuchs her nicht allzu groß ist, lassen wir sie immer in einem 16 cm-Topf und wechseln jedes Jahr lediglich die Erde aus.
    Nach der letzten Ernte wird sie etwas zurückgeschnitten bzw. ausgelichtet. Da sie sowieso schon einen sehr buschigen Wuchs hat, macht sich das recht gut. Ansonsten würden die neuen Triebe und Früchte kaum Platz zum wachsen haben.
    Jedes Frühjahr treibt diese Pflanze schnell wieder aus, obwohl sie über den Winter meist alle Blätter abwirft und auch relativ stark verholzt ist. Wir hoffen, dass das auch die nächsten Jahre noch so bleibt, damit wir testen können, wie lang man eine Chilipflanze kultivieren kann.
    Hier findet ihr noch ein paar mehr Informationen und Bilder zu dieser Pflanze: Forenthread Pequin.

    Pequin & Spitzpaprika Pflanze

    Mit unserer roten Spitzpaprika haben wir erstmals versucht, ob man die Pflanzen auch überwintern kann, wenn man sie aus dem Gartenbeet wieder ausgräbt. Hier werden ja eine Vielzahl von kleinen aber wichtigen Wurzeln beschädigt oder sogar abgerissen.
    Die besagte Pflanze war anfänglich schon ein Jahr im Topf überwintert worden. Sie war also geeignet zum überwintern und die Voraussetzungen somit gut. Wie erwartet hat sie trotz ausgraben dann auch ihren zweiten Winter überstanden.
    Nach der ersten Überwinterung im Topf hat die Pflanze stark ausgetrieben und einen hohen Ertrag im Garten gebracht. (Bild links)
    Ende der Saison haben wir die Pflanze wieder ausgegraben und zum zweiten Mal im Topf überwintert. Durch die schon recht starke Verholzung dauerte der Austrieb nach der zweiten Überwinterung etwas länger. Leider hatte sich die Pflanze irgendwie einen Pilz eingefangen. Wir haben sie dennoch wieder in den Garten gepflanzt und trotz Schwächung hat sie zahlreiche Früchte hervorgebracht. Diese haben wir allerdings nicht mehr geerntet wegen dem Pilzbefall und haben die Pflanze auch nicht weiter überwintert.

    Bei der Variante ist es von Vorteil, wenn man den Dünger (in unserem Fall Mist) direkt in die Pflanzgrube mit einbringt. Denn dadurch wachsen die Wurzeln in den meisten Fällen ähnlich wie in einem Topf, weil sie genügend Nährstoffe an Ort und Stelle finden und sich nicht unnötig weit ausbreiten müssen. Es entsteht also ein richtiger Wurzelballen. Nach der Ernte kann man dann die Pflanze wieder ausgraben ohne zu viele Wurzeln zu beschädigen.
    Einen kleinen Nachteil hat das allerdings auch. Bei kleineren Wurzelballen ist die Standfestigkeit etwas geringer, da die Wurzeln sich nicht weiträumig im Boden verankern. Aber mit einem Holzstab o.ä. zum anbinden kann man das leicht beheben. Wir binden unsere Chili- und Paprikapflanzen sowieso immer an, damit bei stärkerem Wind nichts abbricht.
    Ansich hat der Versuch Pflanzen aus dem Garten zu überwintern also bestens funktioniert.

    Erfolgreich überwinterte Sorten:
    C. annuum: De Arbol: 2004 bis 2007, Pequin: 2005 bis 2010, Spitzpaprika, rot: 2006 bis 2008, Thai: 2005 bis 2006
    C. chinense: Habanero Ivory: 2009 bis 2010
    Wildarten: C. eximium: 2009 bis 2010, C. lanceolatum: 2009 bis 2010, C. rhomboideum: 2009 bis 2011

    Häufige Fragen zur Bestellung

    o Was bedeutet "Versand ab April"?
    Ab Dezember kannst du deine Chili Pflanzen bei uns vorbestellen. Wir lassen die Pflanzen anhand der Vorbestellungen anpflanzen und verschicken sie, sobald sie robust genug sind und eine versandfähige Größe erreicht haben. Der Pflanzenversand findet von April bis Ende statt und erfolgt chronologisch anhand des Eingangsdatums der Bestellung.

    o Wann sät ihr die Pflanzen aus?
    Die Aussaat beginnt im Januar und endet im Februar. Wenn du in dieser Zeit vorbestellst, können wir dir deine Wunschsorte bereits reservieren!

    o Wenn ich die Pflanze spät vorbestelle, bekomme ich sie dann auch später?
    Generell: Ja. Allerdings wird neben dem Eingangsdatum der Bestellung auch die Versandfähigkeit der Pflanzen berücksichtigt. Schließlich wollen wir, dass du nur einwandfreie Chili pflanzen bekommst!

    o Hängt die Versandfähigkeit der Pflanzen von deren Größe ab?
    Ja, denn erst ab einer gewissen Größe sind die Pflanzen stark genug für den Versand. In der Regel werden die Pflanzen beim Versand je nach Sorte und Wuchs ca. 20 cm hoch sein. Zusätzliche achten wir auch auf die Ausbildung der nötigen Blattmasse und Wurzeln, damit deine Chili Pflanzen bei dir angekommen, schnell anwachsen können.

    o Kann ich auch einen Wunschliefertermin mit euch vereinbaren?
    Gerne! Wir können zwar keine taggenaue Lieferung garantieren, aber einen Wunschzeitraum kannst du uns per Email mitteilen.

    o Warum macht eine Vorbestellung der Pflanzen Sinn?
    Um dir deine spezielle Wunschsorte zu sichern! Wir werden zwar bis Juni noch Chili Pflanzen zum direkten Kauf anbieten, aber nicht mehr eine so große Auswahl wie während der Vorbestellungsphase haben.

    o In welchen Monaten bietet ihr Chili Pflanzen an?
    Ab Dezember ist eine Vorbestellung deiner Wunschsorte möglich. Bis ca. Mitte Juni verkaufen wir Chili Pflanzen direkt. Von Juli bis August kannst du dann mit den Mega-Pflanzen Sorten bestellen, die bereits groß gewachsen und voller reifer Früchte sind.

    o Was enthält das"kostenlose Dünger-Set"?
    Das Dünger-Set enthält mineralischen Depotdünger, der die Grundversorgung der Pflanze mit Nährstoffen für die ganze Saison gewährleistet.

    o Bekomme ich die anderen bestellten Artikel auch erst mit den Pflanzen?
    Nein, alle anderen Artikel erhältst du sofort und zahlst trotzdem nur einmal Versandkosten!

    o Was kostet der Versand?
    6,95€ nach Deutschland, 12,50€ nach Österreich.

    o Wie erfolgt die Blattlausbekämpfung?
    Unsere Gärtnerei arbeite nach dem Prinzip "BIO". Dabei wird auf Pflanzenstärkung gesetzt, um die Anfälligkeit für Schädlinge und Krankheiten zu reduzieren. Um Schädlinge vorzubeugen wird mit Nützlingen gearbeitet und wenn Krankheiten dennoch auftreten sollten, werden diese mit biologischen Mitteln, die für Paprika-Gewächse zugelassen sind, behandelt.

    o Sind die Fliegen an meiner Pflanze Trauermücken?
    Nein, das sind Sumpffliegen! Diese kleinen Fliegen ernähren sich von Algen und schaden deiner Pflanze nicht. Damit die Chili Pflanzen die Durststrecke während dem Versand unbeschadet überstehen, gießen wir sie ordentlich an. Nach dem Erhalt einfach etwas trockener halten, dann sind die kleinen Fliegen auch schnell wieder weg.