Entdecke jetzt unser Biosaatgut Sortiment von höchster Qualität. Für gesunde Pflanzen und den Schutz unserer Umwelt. Hochwertige Bio Samen mit hoher Kultursicherheit und samenfest. Achtung: Sortiment wird laufend erweitert! Reinschauen lohnt sich ;-)!

Schärfegrad 6
3,50 € *

Sofort lieferbar

Mehr Infos
Schärfegrad 4
3,50 € *

Sofort lieferbar

Mehr Infos
Schärfegrad 1
3,50 € *

Sofort lieferbar

Mehr Infos
Schärfegrad 2
3,50 € *

Sofort lieferbar

Mehr Infos
Schärfegrad 1
3,50 € *

Sofort lieferbar

Mehr Infos
Schärfegrad 1
3,50 € *

Sofort lieferbar

Mehr Infos
Schärfegrad 1
3,50 € *

Gewicht 0.01 kg

Sofort lieferbar

Mehr Infos
Schärfegrad 7
3,50 € *

Sofort lieferbar

Mehr Infos
Schärfegrad 7
3,50 € *

Sofort lieferbar

Mehr Infos
Schärfegrad 8
3,50 € *

Sofort lieferbar

Mehr Infos
Schärfegrad 5
3,50 € *

Sofort lieferbar

Mehr Infos
Schärfegrad 7
2,00 € *

Sofort lieferbar

Mehr Infos
Schärfegrad 10
6,00 € *

Sofort lieferbar

Mehr Infos
Schärfegrad 10
6,00 € *

Sofort lieferbar

Mehr Infos
Schärfegrad 7
2,00 € *

Sofort lieferbar

Mehr Infos
Schärfegrad 10
3,50 € *

Sofort lieferbar

Mehr Infos
Schärfegrad 10
6,00 € *

Sofort lieferbar

Mehr Infos
Schärfegrad 5
2,00 € *

Sofort lieferbar

Mehr Infos
Schärfegrad 9
6,00 € *

Sofort lieferbar

Mehr Infos
Schärfegrad 5
5,95 € *

Sofort lieferbar

Mehr Infos
Schärfegrad 10
6,00 € *

Sofort lieferbar

Mehr Infos
Schärfegrad 10
3,50 € *

Sofort lieferbar

Mehr Infos
Schärfegrad 6
3,50 € *

Sofort lieferbar

Mehr Infos
Schärfegrad 10
6,00 € *

Sofort lieferbar

Mehr Infos

Gesunder Geschmack ist wichtig, gute Nährstoffe auch, unsere Natur bereits im eigenen Garten schützen und nachhaltig ohne Gentechnik robuste Pflanzen ziehen, klingt nicht nur gut – es lohnt sich auch für dich, mich und alle die nach uns kommen werden.

Daher stellen wir nun Stück für Stück unser Samen Sortiment auf Bio um.

Warum Bio Saatgut kaufen?

Bei Obst und Gemüse liegt es klar auf der Hand, Bio Qualität schmeckt besser und ist gesünder. Da viele Kunden auf eine gesunde Ernährung Wert legen, wachsen nicht umsonst die Bio Abteilungen in den Einkaufsmärkten und immer mehr Bioläden öffnen ihre Pforten. Und auch der Eigenanbau nimmt immer mehr zu, schließlich weiß man da genau, was die Pflanzen, die am Ende auf dem Tisch stehen, alles gefüttert bekommen haben und die Arbeit im Garten bringt auch noch Entspannung pur.

Aber wie ist das mit den Saaten, die für die eigene Ernte eingesetzt werden? Was habe ich davon, wenn ich das etwas teurere Biosaatgut für die Aussaat verwende?

Um es vor weck zu nehmen, bei den Samen auf Bio Qualität zu achten bringt dir mehr Nutzen und gesündere Pflanzen als du vielleicht denkst. Bio Saatgut herzustellen dauert mehrere Jahre und ist ein langsamer Prozess, bis am Ende die besten samenproduzierenden Sorten für dein Gemüse erhalten werden können. Aber es lohnt sich aus folgenden Gründen: 

  • Die Früchte von Chili, Tomaten, Bohnen und Salaten aus dem Biosaatgut schmecken deutlich besser
  • Die Pflanzen benötigen keinen Kunstdünger
  • Die Verwendung von Bio Produkten im Garten sorgt für den Erhalt der Artenvielfalt
  • Die aus den Früchten gewonnenen Samen können für die eigene Aussaat genommen werden
  • Die Saaten werden aus Pflanzen gewonnen, die auf natürliche Weise gezüchtet wurden und damit mit unseren Wetter- und Temperaturbedingungenzurechtkommen
  • Nach der Aussaat kann auf Giftstoffe gegen Schädlinge verzichtet werden, da die Keimlinge aufgrund der Kultivierungsart resistenter sind

Viele Gründe also, bei der Auswahl der Samen für Gemüse & Co. die bessere Bio Qualität zu wählen. Schließlich bedeutet die eigene Aussaat der Chilis, Tomaten oder Erbsen Zeit und Aufwand, den man investiert. Da sollte dann auch nicht auf gute Qualität verzichtet werden. Jeder weiß wie ungemein schmackhaft die Chilis aus dem eigenen Garten im Gegensatz zu den Wasserfrüchten aus dem industriellen Anbau sind. Lass es dir schmecken!

Was unterscheidet Bio-Saatgut von konventionellem Saatgut?

Biosaatgut stammt von Pflanzen, die nach biologischen Richtlinien angebaut wurden. Diese verbieten den Biobauern das Verwenden von chemisch-synthetischen Spritzmitteln und künstlichem Dünger. Durch die natürliche Selektion über viele Generationen hinweg, enthalten die Samen wertvolle Informationen vieler Vegetationszyklen, was Standort und die Abwehr gegen Schädlinge betrifft. Zusätzlich profitieren auch der Mensch, Tier und die Umwelt von der Vermeidung von chemischen Spritzmitteln und Dünger, da diese Stoffe nicht mehr in den Nahrungskreislauf eingebracht werden.

Wir haben dir hier die Vorteile von Bio-Saatgut zusammengestellt:

  • Da das Gemüse ohne die „chemische Keule“ angebaut werden, sind die Pflanzen resistenter gegen Schädlinge und dadurch kann auch im eigenen Garten auf chemische Spitzmittel verzichtet werden.
  • Samenfest und kultursicher erzeugtes Gemüse bewahrt den typischen Geschmack und die für die Art charakteristischen Eigenschaften. Entnimmt man die Samen aus den geernteten Früchten für die Aussaat, dann erhält man eine Pflanze mit den gleichen Eigenschaften, die auch die Mutterpflanze besitzt.
  • Durch langjährige natürliche Züchtung können sich die Pflanzen an die gegebenen Wetterbedingungen anpassen. Dadurch sind die Keimlinge aus Biosaatgut bestens für das Klima in unseren Gärten angepasst.
  • Pflanzen aus Bio-Saatgut können die vorhandenen Nährstoffe besser verwerten. Dadurch kann das Düngen stark reduziert und trotzdem ein stabiler Ertrag erreicht werden.

Was rechtfertigt den Preisunterschied zwischen Bio Samen und Nicht Bio Saatgut?

Durch das Verbot von chemisch-synthetischen Spritzmitteln und Kunstdünger ist die Bewirtschaftung der Felder wesentlich arbeits- und zeitintensiver als beim konventionellen Anbau. Die Züchtung erfolgt nicht in Hochleistungslaboren, sondern unter natürlichen Bedingungen. Aus diesem Grund ist der Züchtungsaufwand viel höher, da das Pflanzenwachstum nicht künstlich beschleunigt wird. Wachstum braucht Zeit.

Viele Bio Betriebe arbeiten mit weniger Fläche als die industriell organisierten Großbauernhöfe. Dadurch kann auch weniger Technik eingesetzt werden und es werden mehr Handarbeit und Arbeitsschritte benötigt.

All das schlägt sich natürlich auf die Produktionskosten nieder und macht Biosaatgut teurer als konventionell hergestellte Samen. Dazu kommt noch ein Katalog an Auflagen hinzu, um die Bio Zertifizierung auch zu erhalten.

Grundlegend kann also gesagt werden, dass die unterschiedlichen Produktionsweisen den Preisunterschied rechtfertigen. Ein hoher Aufwand bei Anbau und Kontrollsystemen setzt viele Arbeitsschritte voraus und kostet damit auch Geld. Von dem etwas höheren Preis profitieren dann Mensch, Tier und Umwelt gleichermaßen.

Und die Nachteile von herkömmlichem Saatgut?

  • Herkömmliche Samen werden meist chemisch behandelt, um es haltbar zu machen und vor Schimmel zu schützen.
  • Es werden nur wenige Hochleistungs-Sorten kultiviert, dadurch nimmt die Sortenvielfalt ab.
  • Die Pflanzen werden nur auf einige wenige Merkmale von allgemeinem Interesse hin optimiert und verlieren dadurch wertvolle Eigenschaften und das gewonnene Saatgut ist nicht robust gegenüber Umwelteinflüssen
  • Konventionelles Saatgut ist meist nicht samenfest und kultursicher, d.h. das aus den Früchten dieser Gemüse oder Blumen Sorten gewonnene Samen wachsen nicht mehr zu Pflanzen mit den gleichen Eigenschaften voran. Man spricht hier von Hybrid-Sorten (Hierzu unten mehr).
  • Bei Verwendung von Hybrid-Sorten müssen jedes Jahr neue Samen gekauft werden und man gerät dadurch in die Abhängigkeit von den Saatgut Produzenten.
  • Viele Samen sind gentechnisch modifiziert

Was sind Hybrid-Sorten?

In der Pflanzenzucht spricht man von Hybriden, wenn 2 Sorten miteinander gekreuzt werden, die  aus verschiedenen Gattungen, Arten, Unterarten, Rassen oder Zuchtlinien hervorgegangen ist, um bestimmte Eigenschaften zu erhalten, die in dieser Form bei den Muttersorten noch nicht ausgeprägt sind. Das gewonnene Hybrid-Saatgut trägt dadurch verschiedene genetische Informationen von den ursprünglichen Muttersorten in sich. Dies hat zur Folge, dass bei der Samenbildung dieser Hybrid-Nachkommen, unterschiedliche genetische Informationen der Eltern-Pflanzen mitgegeben wird. Die Eigenschaften werden also nicht stabil an die Nachkommen vererbt. In vielen Fällen lässt auch die Keimfähigkeit deutlich nach, die Erträge werden geringer und die besonderen Merkmale der Hybrid-Sorte prägen sich nicht mehr aus. Es entstehen schließlich wieder Pflanzen, die in ihren Eigenschaften einem der beiden Elternpflanzen entsprechen. Damit sind Hybrid-Samen „Einmalsamen“ und eine Sackgasse der Züchtung. Die Pflanzen kommen dann meist auch nicht ohne kräftige Nährstoffspritze mittels Kunstdünger aus und verlieren wertvolle Resistenzen gegenüber Krankheiten oder Schädlingen.

Dieser Online-Shop verwendet Cookies für ein optimales Einkaufserlebnis. Dabei werden beispielsweise die Session-Informationen oder die Spracheinstellung auf Ihrem Rechner gespeichert. Ohne Cookies ist der Funktionsumfang des Online-Shops eingeschränkt. Sind Sie damit nicht einverstanden, klicken Sie bitte hier.

Internet Explorer not supported! Update to Edge or else!