• Schnelle und sichere Lieferung
  • Internationale Spezialitäten
  • Mehr als 125.000 zufriedene Kunden
  • Bekannt aus ZDF LogoKabeleins LogoStern Logo

Der heiße Draht:  +49 4203 78599-22  / Montag bis Freitag von 8.00-17.00 Uhr

Dein Warenkorb € 0,00

Dein Warenkorb ist noch leer

    Filteroptionen
    Spezialitäten / Bacon (6)

    Schärfegrad




    Bacon

    Bacon spielt bei vielen BBQ Rezepten die Rolle des Taste Boosters! WIr haben mit Hilfe von Kalieber die verfügbare Bacon Qualität geboostet! Schau dir hier Bacon Klassiker vom Aktivstallschwein und andere Bacon Specials an!

    Schärfegrad 2

    Bacon Rub

    Bringt dir den Wrapped in Bacon Taste an jedes Gericht. Ideal für Steaks, Fisch, Burger und Lamm. Einfach am Besten über nach gerubbt im Kühlschrank parken und am nächsten Tag genießen!

    € 9,95 *

    Kalieber Bacon aus dem Kirschholzrauch vom Aktivstallschwein, geschnitten

    Köstliches Fleisch von glücklichen Tieren aus fairer Tierhaltung. Dieser Bacon hat durch die Bewegungsfreiheit der Tiere eine tolle Marmorierung und ein einzigartiges Aroma.

    € 3,95 *

    Kalieber Bacon aus dem Kirschholzrauch vom Aktivstallschwein, am Stück

    Köstliches Fleisch von glücklichen Tieren aus fairer Tierhaltung. Dieser Bacon hat durch die Bewegungsfreiheit der Tiere eine tolle Marmorierung und ein einzigartiges Aroma.

    € 5,85 *

    Schärfegrad 1

    Kalieber Bacon Jam, 140g

    Wer Bacon liebt, wird dieser Bacon-Marmelade nicht widerstehen können! Eine würzig-salzig-deftig-knuspriges Geschmacksexplosion auf Burger, als Dip oder auch pur!

    € 7,95 *

    Schärfegrad 4

    Bacon Hot Sauce

    The world's greatest bacon flavoured hot sauce! - Nicht nur ein Werbeslogan finden wir. Mach dir am besten selber ein Bild und probiere die Sauce zu Pizza, Kartoffeln, Wings und Co.

    € 8,95 *

    Schärfegrad 4

    Kalieber Bacon Jalapeno Brats, 375g

    Mehr als nur eine Bratwurst! Im US-Style kreierte Bratwurst mit Aktivstallt-Schwein, Weide-Angus und fruchtigen Jalapenos.

    € 6,35 *

    Bacon—der leckere Frühstücksspeck!

    Wenn der Tag herzhaft beginnen soll, dann ist Bacon immer eine gute Wahl! Erfahre im kommenden Artikel alles Wissenswerte über dieses schmackhafte Produkt. Wie wird es hergestellt und wie kann es noch in der Küche verwendet werden? Diese und weitere Fragen werden dir ausführlich beantwortet.

     

    Warum ist Bacon so beliebt?

    Selbstverständlich hängt das mit dem einzigartigen Geschmack dieses Lebensmittels zusammen, doch das ist noch nicht alles. Bekannterweise isst das Auge immer mit, in der Regel sogar zu 51 Prozent. Das ist nur logisch, da wir das Essen ja zuerst sehen, bevor wir es letztendlich auch schmecken können. Da dieser Anteil aber mehr als die Hälfte ausmacht, ist es natürlich umso wichtiger, dass uns ein Lebensmittel auch optisch anspricht. Bei Bacon ist das der Fall, da das Fleisch, meistens jedenfalls, eine wunderschöne Marmorierung aufweist. Dieses Muster kommt bei jeder einzelnen Scheibe zur Geltung.

     

    Wie wird Bacon hergestellt?

    Für die Fertigung von Bacon wird zunächst einmal ein Stück Schweinebauch mit einer dicken Schwarte benötigt. Im ersten Arbeitsschritt musst du dafür sorgen, dass sich keine Knorpel mehr an dem Schweinebauch befinden. Das Fleisch wird nun in einer, langandauernden Prozedur, zu dem berühmten Bacon weiterverarbeitet. Als erstes, muss das Bauchfleisch für mehrere Tage in einer Trockenmarinade verweilen, welche hauptsächlich aus Salz besteht. Um die natürliche, rote Farbe des Fleisches beizubehalten, wird der Marinade oft ein Teil Pökelsalz(Nitrit)beigemengt. Nach dem Pökelvorgang hat der Schweinebauch, aufgrund der hygroskopischen Wirkung des Salzes, deutlich an Gewicht und Größe verloren. Im nächsten Arbeitsschritt muss das Fleisch nun mit kaltem Rauch geräuchert werden. Einige Rezepte schreiben zwar die Verwendung einer Salzlake, sowie ein anschließendes Heißräuchern vor, streng genommen handelt es sich bei dem Endergebnis dann aber nicht mehr um Bacon, sondern um Kassler, wobei dieses Fleischteil eher selten für die Herstellung von Kassler verwendet wird. Die wichtigsten Schritte in der Produktion von Bacon haben wir noch einmal für dich zusammengefasst:

    • Das Fleisch muss völlig knorpelfrei sein.
    • Der Schweinebauch muss für mehrere Tage in einer Trockenmarinade eingelegt werden.
    • Das gepökelte Fleisch wird mithilfe von kaltem Rauch geräuchert.

     

    Wozu passt Bacon?

    Die deutsche Bezeichnung für Bacon, Frühstücksspeck, kommt nicht von ungefähr. Das Fleischprodukt schmeckt morgens besonders gut, zum Beispiel zu, frisch gebratenen Spiegeleiern oder Rührei. Um ein herzhaftes, warmes Frühstück zu bekommen, kannst du den Bacon einfach in der Pfanne mit rösten, so wird er schön kross und lecker. Es gibt aber noch andere Verwendungsmöglichkeiten, die sich mit diesem Lebensmittel in der Küche bieten. Wie wäre es zum Beispiel mit einer Ummantelung von anderen Lebensmitteln, dem sogenannten Bardieren? Nicht nur andere Fleischwaren, wie zum Beispiel Frikadellen, können auf diese Weise veredelt werden. Auch Gemüse kann mit dem Bacon ummantelt und so zubereitet werden. Das berühmteste Beispiel für diese Methodik sind, ohne Zweifel, „Bohnen im Speckmantel“. Natürlich kannst du den gepökelten und geräucherten Bauchspeck auch wunderbar pur oder als Brotbelag genießen. Um den perfekten Genuss zu erleben, solltest du den Bacon aber in hauchdünne Scheiben schneiden. Wir haben die Verwendungsmöglichkeiten für Bacon noch einmal übersichtlich geordnet:

    • zu Spiegelei
    • zu Rührei
    • pur
    • „auf Brot“
    • als Mantel für andere Lebensmittel, zum Beispiel „Bohnen im Speckmantel“

     

    Welchen Unterschied gibt es zu Schinken?

    Bacon wird leider sehr oft mit Schinken verwechselt, doch es gibt einen signifikanten Unterschied, den wir dir gerne näher erklären möchten. Der geräucherte Schinken stammt von einem anderen Körperteil des Schweins, und zwar aus der hinteren Keule, dem sogenannten Schinkenstück. Der Bacon wird dagegen, wie bereits erwähnt, immer aus dem Schweinebauch produziert. Ein weiterer Unterschied, wurde bereits erwähnt, die Räuchermethode. Während der Bacon kaltgeräuchert wird, werden die Schinken natürlich heißgeräuchert.  

     

    Bacon ist besser als sein Ruf!

    Natürlich ist Bacon ein sehr fettreiches Lebensmittel, das liegt natürlich nicht zuletzt an der Speckschwarte. Oft wird fettigen Lebensmitteln ein eher negatives Image, in Sachen Ernährungsphysiologie, zugeschrieben, das ist aber nicht immer richtig. Fett dient nicht nur als Geschmacksträger, es übernimmt auch wichtige Aufgaben in deinem Körper, beispielsweise dient es dir als Lieferant für Energie. Das Fett bewirkt außerdem einen sehr wichtigen Effekt: du fühlst dich langfristig gesättigt. Neben dem Fett beinhaltet Bacon jedoch noch eine ganze Reihe an Inhaltsstoffen, die sich positiv auf unseren Organismus auswirken. Dazu zählt zum Beispiel das HDL-Cholesterin, welches mit einem gesunden Herz-Kreislauf-System in Verbindung gebracht wird. Ein weiterer Stoff, der im Bacon in großen Mengen enthalten ist, ist Protein, also Eiweiß, dieses stammt natürlich aus dem Fleisch. Dieses Eiweiß ist zum Beispiel ebenfalls maßgeblich für die Zufuhr von Energie verantwortlich. Doch es geht noch weiter, Bacon enthält große Mengen des Antioxidans Selen, welches nicht nur die Bekämpfung von freien Radikalen im Körper fördert, sondern nebenbei noch die Schilddrüse stärkt. Weitere wichtige Bestandteile für deinen Organismus im Bacon sind die Stoffe, Phosphor und Niacin. Bei Phosphor handelt es sich um ein Element, welches als Grundstein für jeden DNS-Strang dient. Niacin ist ein B-Vitamin, welches unter anderem mitverantwortlich ist für die Heilung von Haut und Muskeln. Die folgende Übersicht soll erneut aufzeigen, welche wichtigen Inhaltsstoffe sich in dem Bacon befinden:

    • Fett
    • HDL-Cholesterin
    • Eiweiß
    • Selen
    • Phosphor
    • Niacin

     

    Wie lautet das Fazit?

    Der Bacon unterscheidet sich grundlegend von geräuchertem Speck, obwohl der Herstellungsprozess ähnlich ist. Das liegt an der Tatsache, dass beide Lebensmittel aus unterschiedlichen Fleischteilen produziert werden. Leider werden diese beiden Lebensmittel im Alltag oft miteinander verwechselt. Bacon hat im Deutschen die Bezeichnung Frühstücksspeck. Dieser Name ist nicht ganz zutreffend, da der Bacon natürlich nicht nur zum Frühstück gegessen werden kann, sondern sehr vielfältig in der Küche eingesetzt wird. Die Ummantelung anderer Lebensmittel, das sogenannte Bardieren, ist nur ein Beispiel für die Verwendung von Bacon. Dieses Lebensmittel ist deutlich gesünder, als sein Ruf! Natürlich enthält der Frühstücksspeck eine Menge Fett, doch erstens ist dieses nicht schädlich und zweitens überrascht der Bacon, auf den zweiten Blick, mit einer Reihe von wichtigen Inhaltsstoffen, die für die verschiedensten Funktionen in unserem Körper mit verantwortlich sind. Bacon ist aber, in erster Linie, aufgrund des tollen Geschmacks und des Aussehens ein sehr beliebtes Lebensmittel. Die Optik verdankt der Bacon natürlich der Marmorierung des Fleisches.