Feurig-feines BBQ aus dem Schwarzwald: Homemade BBQ Sauce und handgemachtes Dörrfleisch - So muss BBQ Sauce und beste Fleischqualität mit einer unverwechselbare Rauchnote aus Schwarzwälder Hölzern und Heimatliebe schmecken.


Schärfegrad 0
8,90 € *

150 ml (5,93 € / 100 ml)

Lieferzeit 1-3 Tage

Schärfegrad 0
8,90 € *

150 ml (5,93 € / 100 ml)

Lieferzeit 1-3 Tage

Schärfegrad 0
8,90 € *

150 ml (5,93 € / 100 ml)

Lieferzeit 1-3 Tage

Schärfegrad 0
8,90 € *

150 ml (5,93 € / 100 ml)

Lieferzeit 1-3 Tage

Schärfegrad 0
9,90 € *

150 ml (6,60 € / 100 ml)

leider ausverkauft

Schärfegrad 0
6,49 € *

50 g (6,49 € / 50g)

Lieferzeit 1-3 Tage

Schärfegrad 0
6,49 € *

50 g (6,49 € / 50g)

Lieferzeit 1-3 Tage

Schärfegrad 0
6,49 € *

50 g (6,49 € / 50g)

Lieferzeit 1-3 Tage

Schärfegrad 0
6,49 € *

50 g (6,49 € / 50g)

Lieferzeit 1-3 Tage

Schärfegrad 0
6,49 € *

50 g (6,49 € / 50g)

Lieferzeit 1-3 Tage

Schärfegrad 0
6,49 € *

50 g (6,49 € / 50g)

Lieferzeit 1-3 Tage

Schärfegrad 0
6,49 € *

50 g (6,49 € / 50g)

Lieferzeit 1-3 Tage

In dieser Rubrik vereinen wir extrem toll gemachte Produkte aus dem Schwarzwald - Stefan präsentiert seine handgemachten BBQ Saucen und das Team um Christian liefert starke Jerky Snacks!


Black Forest Highlight 1 - Black Forest BBQ Saucen von Stefan

Die Entstehung

2015 nahm Stefan Rensing bei einem Grillwettbewerb teil und machte als Hauptgang einen Surf’n’Turf Burger. Da alles Vorort selbst gemacht sein musste, kreierte er dafür eine BBQ Sauce. Ziel war eine rauchige Sauce, die nicht pappsüss ist. Der wurde gewonnen und der Burger bekam das Lob „ganz grosses Kino“ von Sternekoch Thomas Merkle aus der Jury.


Die perfekte BBQ Sauce

O-Ton Stefan: "Die Sauce wurde seit dem Wettbewerb perfektioniert und war 2017 so, wie ich sie mir erträumt hatte. Die perfekte (nach meinem Geschmack) Smoky Chipotle BBQ Sauce war geboren: Rauchiges Aroma mit milder Chipotle Schärfe, sämige Konsistenz, nicht zu süss."

Neue Varianten mussten her - Stefan berichtet:

  • Für ein Whisky Tasting veränderte ich die bewährte Sauce, indem ich statt dem gealterten Bourbon Whisky einen sehr rauchigen/medizinischen schottischen Single Malt Whisky (Laphroaig) verwendete. Die Vanillearomen des Bourbons wurden ersetzt durch mehr Rauch und Seeluft: eine Sauce für Freunde des Rauchigen und Kräftigen.
  • Rauchig mag nicht jeder. Das war die Basis für eine neue Sauce, die fruchtig und scharf sein sollte, jedoch nicht rauchig. Während bei den klassischen Saucen Tomatenpassata (82%) die Basis ist, besteht die Hot Mango BBQ Sauce zu 79% aus Mangopüree. Statt geräuchertem Chipotle Chili wird hier die scharfe und fruchtige Bird Eye (Tepin) Chili verwendet. Aromen von Vanille und Ingwer runden die Sauce ab.
  • Da die Hot Mango vielen Personen zu scharf ist, kam als nächstes die Fruit Bomb hinzu: Mango/Maracuja mit echter Vanille und deutlich weniger scharf.
  • In der Wintersaison bieten wir zudem die Winter Edition an: eine Sauerkirsch-Kakao Sauce mit sehr schöner Säure/Süße Balance, die sehr gut zu Braten/Wild oder Fondue passt.
  • Inspiriert von mexikanischer Mole entstand die Holy Mole: Kakao, viele Gewürze, drei Chilisorten. Ein Feuerwerk verschiedener Aromen, etwas schärfer als die meisten unserer anderen Saucen (außer Hot Mango).

Black Forest Highlight 2 Jerky - der älteste Snack der Welt

Die Geschichte des Jerkys begann vor Jahrtausenden mit dem Bedürfnis Fleisch haltbar zu machen. Bereits die Indigenen Völker Südamerikas aßen Jerky aus Lama-, Ziegen oder Wildfleisch. So leitet sich “Jerky” aus dem Quechua Wort für Trockenfleisch “Charki” ab. Die Indianer Nordamerikas stellten aus getrocknetem Büffelfleisch Pemmikan her, welches sich vor allem bei Siedlern, Cowboys und Bergleuten größter Beliebtheit erfreute.

Jerky ist zwar die internationale Bezeichnung für Trockenfleisch, jedoch gibt es auf der ganzen Welt verschiedene Begriffe dafür. So snackt man zum Beispiel in Südafrika und Namibia Biltong, in Südamerika Charquí, in der Türkei Pastırma und in Portugal Carne Seca. Und in Deutschland? Natürlich nur Black Forest Jerky!

● 100% Handgemacht
● Nachhaltige Produktion durch den CBO (Chief Beef Officer) Christian Rückert
● Sorgfältig ausgewählte regionale Zutaten
● unverwechselbare Rauchnote aus Schwarzwälder Hölzern
● Beste Fleischqualität (deutsche Weiderinder)
● einzigartiger Geschmack und ganz viel Heimatliebe
● keine unnötigen Zusätze wie Geschmacksverstärker, Farb- oder Konservierungsstoffe
● Top Nährwerte: high protein (>60%), low carb , low fat

Der Produktionsprozess

Mit der “schwarzwälderischen” Interpretation von Beef Jerky trägt Black Forest BBQ ihre Heimatliebe in die Welt hinaus und integrieren traditionelle Handwerkskunst in den Herstellungsprozess eines modernen Trend-Produkts.

Nach dem Marinieren trocknen sie das Fleisch über 7 Stunden bei 50°C. Für den besonderen Geschmack geben sie zum Schluss einen hauch Kaltrauch aus Schwarzwälder Hölzern hinzu. Anschließend schneiden wir das Jerky von Hand in mundgerechte Stücke und verpacken es in wiederverschließbare Kraftpapierbeutel.

Black Forest Jerky gibt es in 7 leckeren Sorten.

Unsere Sorten

Classic BBQ (Rind): BBQ-Marinade mit Meersalz und Aceto Balsamico
Magic Mustard (Rind): BBQ-Senf-Marinade, Muskatnuss, Kümmel. Topping mit Dijon-Senfkörnern
Dazzling Blonde (Rind): Craft-Beer Marinade, Topping mit weißem Sesam
Supreme Pepper (Rind): Marinade aus buntem Pfeffer, Topping mit geschroteten Pfeffer-Körnern
Nicey Spicey (Rind): Chili-Paprika-Marinade, Topping mit geschroteten Chili-Flocken
Habanero Fuego (Rind): Habanero-Jalapeno-Marinade, Topping mit Jalapeno-Limetten-Flocken
Kreuzberg Kurry (Schwein): Tomaten-Curry-Marinade