• Schnelle und sichere Lieferung
  • Internationale Spezialitäten
  • Mehr als 125.000 zufriedene Kunden
  • Bekannt aus ZDF Logo Kabeleins Logo Stern Logo

Der heiße Draht:  +49 4203 78599-22  / Montag bis Freitag von 8.00-17.00 Uhr

Dein Warenkorb € 0,00

Dein Warenkorb ist noch leer

    Inca Surprise Chilisamen

    Artikelnummer: SR356

    Diese wilde Chili bringt unglaublich viele Chilis hervor! Ein exklusiver Geheimtipp für Chiliexperten! Packung enthält 7 Korn! ACHTUNG: wilde Sorten sind meist langsamer in der Keimung!

    5

    Trusted Shops Käuferschutz bis zu 20.000,-€
    Internationale Spezialitäten
    Mehr als 125.000 zufriedene Kunden
    Dieser Artikel ist nicht auf Lager und muss erst nachbestellt werden.
    • Wir benachrichtigen dich, sobald der Artikel wieder verfügbar ist.

    • Sicherheitscode
    • Beschreibung

      Die wilde Chili, deren Vorfahren schon die Incas mit Schärfe versorgt hat!

      Der Name dieser Chili ist in vielerlei Hinsicht Programm: Während Inca Surprise vielleicht nicht direkt von den Incas genutzt wurde, so jedoch sicher eine ihrer direkten Vorfahren. Surprise, also Überraschung, ist sie aber in jedem Fall. Eine Chili mit ähnlichen vielen Beeren im ersten Jahr wird man nicht oft finden.

      Inca Surprise ist ein klassischer Vertreter von capsicum baccatum var. Baccatum. Stehende Beeren, ein in den ersten Monaten nahezu symmetrisch verzweigter Wuchs und die klassisch weiße Blüte mit dem grünen Kranz. In ihrer Heimat, dem östlichen Brasilien und im Amazonastal haben Inca Surprise und ihre Geschwister ihren Ursprung. Mittlerweile ist das Verbreitungsgebiet der Spezies Baccatum var. Baccatum beinahe die gesamte Ostküste Südamerikas bis weit ins Landesinnere des Kontinents hinein. Hauptwuchsgebiet ist allerdings nach wie vor Brasilien, wo man sie, wie viele andere wilde Baccatums und auch Praetermissums (enge Verwandte von Baccatum) sogar am Straßenrand finden kann. Die Einheimischen, die die Pflanzen eher als praktisch erachten, anstatt sich mit der Botanik zu befassen, haben einen einfachen Namen dafür: Cumari. Die Bezeichnung umfasst aber praktisch alle wild wachsenden Capsicum chinense, Capsicum baccatum und Capsicum praetermissum - insofern also eher ein Küchenname. Inca Surprise im Speziellen fällt somit auch in diesen Namenspool.

      Die hohe Verbreitung wilder Baccatumsorten ist aber auch nicht sehr verwunderlich: die Pflanzen tragen oft hunderte Früchte, die leuchtend rot gen Himmel ragen und so gefundenes Fressen für Vögel sind. Für die gefiederten Freunde sind Chili nämlich begehrter Snack, da ihnen die Rezeptoren für Schärfe fehlen und reife Chili somit einfach nur fruchtig und süß sind. Dadurch ist eine perfekte Verbreitung natürlich gesichert - und durch den Umstand, dass die Samen für wilde Vertreter vergleichsweise keimfreudig sind. Mit etwas Glück und angenehm warmen Keimtemperaturen strecken Inca Surprise mitunter schon nach einigen Tagen ihren Wurzelansatz aus der Samenhülle.

      Der Wuchs ist baccatumtypisch schnell und robust. Satt grüne Blätter bestücken die Pflanze in symmetrischer Gleichmäßigkeit. Und so setzt sich der Wuchs fort: einer ersten Gabelung folgen zwei weitere, denen wieder jeweils eine neue Gabelung folgt - in immer gleicher Anzahl, bis die Pflanze ausgewachsen ist und eventuelle Seitentriebe entwickelt. Wohl fühlen sich Inca Surprise im lockerem Substrat, das gut gedüngt ist. Sie sind oft sehr durstig, sollten aber nicht nass stehen - wie sie es aus ihrer Heimat in Tropennähe kennen.

      Die Blüten sind, wenn auch kleine, klassische Vertreter einer Baccatumblüte: strahlend weiß mit einem leuchtend grünen Kranz, der die Staubblätter umgibt. Und von den Blüten gibt es nicht wenige...

      Aus den Blüten werden wiederum Früchte - und da die Pflanze bei guter Fütterung nicht viele Blüten abwirft, kann man damit rechnen, dass eine Pflanze durchaus 300 der etwa 1 bis 2cm langen, aufrecht wachsenden, 2 bis 3mm breiten Früchte trägt. Im zweiten Jahr und in einem großen Pflanzgefäß werden es dann nochmal einige hundert mehr.

      Für Menschen mit dünnem Geduldsfaden ist die Inca Surprise allerdings definitiv nichts: allein die filigrane Erntearbeit (die reifen Früchte fallen beim Berühren praktisch von alleine ab) kann bei mehreren Pflanzen schon mal eine halbe Stunde täglich während der Erntezeit bedeuten.

      Die Pflege der Pflanze indes gestaltet sich recht einfach: regelmäßiges, moderates Düngen reicht ihr vollkommen aus.

      Packung enthält 7 Korn.

      Hier gibt es noch mehr Auswahl: Chili Samen und Anzuchtzubehör

    Farbe Früchte reif Rot
    Farbe Früchte unreif Grün
    Anzahl Korn 7
    Schwierigkeit Profi
    Sorteneignung Topfkultur
    Größe Pflanzen 120-150
    Art Capsicum baccatum
    Sorten Wildsorte
    Schärfegrad 1-10 5

    Keine Bewertungen vorhanden

    Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

    Es liegen keine Kommentare zu diesem Artikel vor.

    Inca Surprise Chilisamen

    Artikelnummer: SR356

    Inca Surprise Chilisamen € 2,50 inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten